Mutabor Märchenstiftung

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

kein Stifter angegeben

Mutabor Märchenstiftung
Zweck: Erhalt und die Förderung der Erzähl- und Märchenkultur
Vorsitz: Hasib Jaenike
Bestehen: 1. Dezember 2003
Sitz: Lützelflüh, SchweizSchweiz Schweiz
Website: www.maerchenstiftung.ch

Die Mutabor Märchenstiftung wurde am 1. Dezember 2003 gegründet und hat ihren Sitz in Lützelflüh im Emmental. Sie setzt sich für den Erhalt und die Förderung der Erzähl- und Märchenkultur ein. Sie ist aus der Mutabor Schule für Märchen und Erzählkultur hervorgegangen mit dem Ziel, die Integration der Märchen in den Alltag zu fördern. Der Mutabor Märchenstiftung sind zahlreiche Märchenerzähler/innen der Schweiz und dem angrenzenden Ausland mit Ausbildung angeschlossen.

Tätigkeiten[Bearbeiten]

Die Mutabor Märchenstiftung setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Realisierung des Stiftungszweckes ein:

  • Förderung der Erzählkunst durch die Vergabe von Patronaten und die Organisation einer jährlichen Märchenzeit, unter dem Patronat der Schweizerischen UNESCO-Kommission. Online-Erzählkalender und Newsletter für Erzähl-Veranstaltungen
  • Erhalt und Förderung der Schweizer Märchenkultur durch die Online-Datenbank „Schweizer Märchenschatz“ unter dem Patronat der Schweizerischen UNESCO-Kommission.
  • Förderung von privaten und öffentlichen Märchen-Lesebibliotheken für Diplomarbeiten, Märcheninteressierte und zur Leseförderung; der Bestand aller Märchen-Lesebibliotheken ist im Internet abrufbar.
  • Förderung des Erzählens bei pflegebedürftigen Menschen durch das Projekt „Sterntaler“.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Im Auftrag der Mutabor Märchenstiftung gibt der Mutabor Verlag die Zeitschrift Märchenforum als Mitteilungsorgan und verschiedene Anthologien heraus

Weblinks[Bearbeiten]

Homepage der Stiftung

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.