Mount Winslow

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Winslow
Henry Buttchereit, Simon Tubbesing, Piet Julius Eckhof, Raphael Kazulke (v. l. n. r.; Foto v. Lena Vollbehr)
Henry Buttchereit, Simon Tubbesing, Piet Julius Eckhof, Raphael Kazulke (v. l. n. r.; Foto v. Lena Vollbehr)
Allgemeine Informationen
Herkunft Paderborn, Deutschland
Genre(s) Indie-Rock, Indie-Folk, Post-Rock
Gründung 2018
Website www.mountwinslow.com
Aktuelle Besetzung
Keyboard, Gitarre, Gesang
Piet Julius Eckhof
Gitarre
Henry Buttchereit
Bass, Synthesizer, Gesang
Simon Tubbesing
Schlagzeug, Percussion
Raphael Kazulke

Mount Winslow ist eine in Paderborn gegründete Alternative-Band, deren Musik sich dem Indie-Rock, Indie-Folk und Post-Rock zuordnen lässt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band ging aus dem Soloprojekt des Sängers und Pianisten Piet Julius Eckhof hervor, der nach zwei, nur als Audiostream verfügbaren Alben (piet julius, 2015; whoami, 2017)[1] mit den drei Freunden und Mitstudenten Henry Buttchereit (Gitarre), Raphael Kazulke (Schlagzeug) und Simon Tubbesing (Bass, Synthesizer, Gesang) im Frühjahr 2018 in Paderborn Mount Winslow gründete. Der Bandname leitet sich von dem erfolglosen Dichter Norther Winslow aus dem Tim-Burton-Film Big Fish (2003) ab und verweist auf den Gründungsort der Band, einen kleinen bewaldeten, namenlosen Berg am Stadtrand von Paderborn. Nach der Nominierung als bester Newcomer beim popNRW-Preis 2018[2] und zwei Singles, Burden of Time[3] und Closing Phrase,[4] zu denen die Band auch Musikvideos produzierte,[5] veröffentlichte Mount Winslow am 15. März 2019 ihre Debüt-EP Burden Of Time, die von Independent-Musikmagazinen überaus positiv rezensiert wurde.[6] Die Veröffentlichung beweise, so Simone Sohn in 1LIVE/WDR, dass „raffinierte Musik von internationalem Format auch außerhalb der deutschen Metropolen entstehen kann“.[7]

Stil[Bearbeiten]

Als musikalische Referenzen nennt die Band u. a. Ben Howard, Bon Iver, The Antlers und Einar Stray Orchestra. Charakteristisch für den Sound von Mount Winslow ist die von Klavier, elektrischer Gitarre und einem „zwischen sanft und rau pendelndem“ Gesang[8] getragene, vom dynamischen Bass und Schlagzeug angetriebene und mit überraschenden Rhythmuswechseln akzentuierte Verbindung von Melancholie und atmosphärischen Klangflächen. „Lange Hallfahnen und Echos fügen sich in ausgefallene Songstrukturen ein und nehmen einen mit auf Entdeckungsreise“, heißt es in der Begründung zur Nominierung für den popNRW-Preis, mit der der besondere musikalische Stil der jungen Band herausgestellt wurde.[9] Die Texte ihrer Songs behandeln „Schnelllebigkeit, Vergänglichkeit und Isolation“ in der heutigen Zeit[10] und zeichnen Bilder des Aus- und Aufbruchs, entwerfen dabei Projektionen der Sehnsucht nach Ruhe- und Rückzugsorten in der Natur.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles

  • 2019: Burden of Time (Eigenvertrieb)
  • 2019: Closing Phrase (Eigenvertrieb)

EPs

  • 2019: Burden of Time (Eigenvertrieb)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://soundcloud.com/ietulius; abgerufen am 15. August 2019.
  2. https://popnrw.de/mount-winslow/; abgerufen am 15. August 2019.
  3. https://musikmussmit.de/singlepremiere-burden-of-time-mount-winslow/; http://thepostie.de/news/premiere-mount-winslow-werden-in-burden-of-time-philosophisch/; https://nbhap.com/dailytune/mount-winslow-burden-of-time; abgerufen am 15. August 2019.
  4. https://yagaloo.com/newcomer-mount-winslow-mit-zweiter-single-closing-phrase/plattenkiste/; abgerufen am 15. August 2019.
  5. https://www.youtube.com/watch?v=Te94ewcBGpw; https://www.youtube.com/watch?v=PHbhqFnzyqo; abgerufen am 15. August 2019. Eine Neuinterpretation von Closing Phrase wurde im Rahmen einer Schloss-Neuhaus-Session von den Paderborner Woodhouse Films als Live-Video produziert und im August 2019 veröffentlicht (https://www.youtube.com/watch?v=ptJhqamciRc); abgerufen am 15. August 2019. Ein weiterer, unplugged in einer Session eingespielter Song, Fever (Pollenflug-Session), der auf ein neues Album der Band vorausweist, erschien im Juni 2019 als Live-Video (https://www.youtube.com/watch?v=5yLY0dkKkPQ); abgerufen am 15. August 2019.
  6. Z. B. http://magazin.shout-loud.de/review-mount-winslow-burden-time; https://www.album-der-woche.de/unter-dem-radar/unter-dem-radar-11-mount-winslow-19597; https://www.deepground.de/music-review/mount-winslow-burden-of-time/; https://www.soundsandbooks.com/2019/04/04/mount-winslow-burden-of-time-song-des-tages/; https://nbhap.com/dailytune/mount-winslow-burden-of-time; abgerufen am 15. August 2019.
  7. Simone Sohn: Debüt von Mount Winslow, 1LIVE/WDR, 8.3.2019; https://www1.wdr.de/radio/1live/musik/heimatkult/mount-winslow-100.html; abgerufen am 15. August 2019.
  8. Marlo Oberließen: Review: Mount Winslow – Burden Of Time, 5.3.2019; http://magazin.shout-loud.de/review-mount-winslow-burden-time; abgerufen am 15. August 2019.
  9. https://popnrw.de/mount-winslow/; abgerufen am 15. August 2019.
  10. Marlo Oberließen: Review: Mount Winslow – Burden Of Time, 5.3.2019; http://magazin.shout-loud.de/review-mount-winslow-burden-time; abgerufen am 15. August 2019.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.