Michael Hoch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Hoch (* 6. Februar 1970 in Flensburg) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Im Alter von 16 Jahren bewarb sich Hoch an der Schauspielschule Bühnenstudio Hamburg, nahm die Ausbildung aus finanziellen Gründen nicht wahr.

Von 1992 bis 1993 moderierte er diverse Sendungen im Offener Kanal Flensburg und produzierte dort auch eine eigene fünfteilige Comedyreihe. In den Jahren 1994 bis 1999 spielte er in diversen Produktionen der Flensburger Schauspielgruppe StattTheater mit, unter anderem den „Robert“ in „Die Welle“ und nahm privaten Schauspielunterricht.


Im Jahre 2005 gründete Hoch seine eigene Theatergruppe Wolfs Reviertheater. Wolfs Reviertheater ist nach dem Schriftsteller Klaus-Peter Wolf benannt, dessen Stücke dort hauptsächlich gespielt werden. Klaus-Peter Wolf ist regelmäßiger Gast bei den Premieren der Gruppe und spielte in der zweiten Produktion „Das Arche-Noah-Projekt“ auch eine kleine Gastrolle. Für das Fernsehen dreht Hoch seit 2015 bei Nrwision für das Comedyformat „Das glaub ich jetzt nicht“ auf Steele TV. Nach beruflichen Tätigkeiten in Hamburg und Passau lebt und arbeitet Michael Hoch seit 2000 in Duisburg.

Michael Hoch ist u.a. Mitglied im Ensemble des Theater Courage in Essen und arbeitet als Dozent an der Schauspielschule Take off.


Bisher inszenierte Stücke:

  • „Ein tödliches Wochenende“
  • „Plan 9“, basierend auf dem Film "Plan 9 aus dem Weltall"
  • „Das Arche-Noah-Projekt“
  • „Der Seher“

Autorentätigkeit[Bearbeiten]

Von 1994 bis 1999 arbeitete er für den Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag|Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag sh:z. Seit 2000 ist Hoch unter anderem für das Schauspielermagazin ca:st tätig.

1999 erschien im Principal Verlag Münster Hochs erster Roman „Rosengräber“ (ISBN 9783932293504). Seit 2005 schreibt er gemeinsam mit dem Schriftsteller Klaus-Peter Wolf Theaterskripte für sein eigenes Ensemble Wolfs Reviertheater. Das aktuelle Skript „Der Seher“ wurde 2015 vom Verlag S.Fischer ins Programm aufgenommen.[1] "Ein tödliches Wochenende" befindet sich 2015 und 2016 im Spielplan des Bremer Tourneetheaters.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.