Megy B

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Megy B (* 8. Januar 1982 in München, bürgerlich Marc Rudolf) ist ein deutscher Schauspieler und Entertainer, der vor allem als Travestiekünstler bekannt ist.

Leben[Bearbeiten]

Marc Rudolf lernte zuerst das Konditorenhandwerk, bevor er die Schauspielausbildung an der Internationalen Schule für Schauspiel und Acting (ISSA) in München besuchte.

Drei Jahre lang studierte er neben dem Konditorhandwerk mit 16 Jahre an der Zauberschule in München. Bei den Deutschen Meisterschaften der Zauberei 1999 in Berlin belegte er den 2. Platz bei den Junioren.

Er arbeitete an verschieden Varietés und Cabarets, z. B. Bel Etage München, dem Pulverfaß Hamburg[1] und im La vie en rose in Berlin. Hier erschuf er die Bühnenfigur Megy B.. Es folgten viele Tourneen mit The Company of Thunderman, Asian Passion, Zauber der Travestie und Magie der Travestie.

2008 war er das Werbegesicht für den "Ball der Paradiesvögel" des Berliner Theaterclubs. International und national ist er bei vielen Charity Aktionen gern gesehen Gast: AIDS-Galas, z. B. in München und Berlin, One Night for ONE DROP in Las Vegas. 2009 war bei der Gala "Spitzenköche für Afrika" für die Karlheinz Böhm-Stiftung im GOP-Theater, München, "MagiCares Charity Gala " in Las Vegas und London.

Seit 2003 ist er mit seinen Personality-Shows auf allen Kreuzfahrtschiffen unterwegs (MS Deutschland, MS Astor und MS Astoria, Phoenix Reisen auf der Maxim Gorkiy, MS Artania, MS Amadea, MS Albatros, MS Deutschland, MS Hamburg und bei der Reederei AIDA).[2]

2013 moderierte er mit Vicky Leandros den Christopher Street Day in Koblenz. Für seine Bühnengarderobe zeichnet sich immer wieder der Berliner Star-Designer Matthias Maus aus. 2015 begann er seine neue Tour unter dem Titel A Kind of Illusion im Bernhard Theater in Zürich,[3] es folgten Auftritte im Oberangertheater München, Berliner Kriminal Theater.

2016 feierte sein neues Programm "Einfach DIVA" im Bernhard Theater in Zürich Premiere. Weitere Städte der Tour sind Berlin, München, Koblenz und Hamburg. 2016 und 2017 gastiert Megy B. mit seiner Solo Show auf den Schiffen der Reederei Riedel in Berlin. 2016 brachte er mit dem Label Klunkerschatz seine erste Schmuckkollektion raus. Im Oktober 2016 war Megy B Gast in der TV Sendung "Leichter leben" auf Astro TV.[4] 2017 erschien die 2. CD "Einfach DIVA".

Moderation[Bearbeiten]

  • 2013 Theaterball Berlin
  • 2013 mit Vicky Leandros den CSD Koblenz[5]
  • 2014 / 2015 Summer in the City bei Radio B2 in Berlin
  • 2014 / 2015 DASDIE in Erfurt[6]
  • 2015 3. Voerder Schlossabende[7]
  • 2015 CSD München[8]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2011: CD "So bin ich" Megy B. singt Georg Kreisler
  • 2017: CD "Einfach DIVA"

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Megy B bei Facebook
Twitter.png Megy B bei Twitter
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ina Hornemann: Travestieshow vom Feinsten. In: derwesten.de. 26. September 2010, abgerufen am 3. Dezember 2016.
  2. Gastkünstler an Bord > Travestie > Megy B. Abgerufen am 3. Dezember 2016.
  3. „Ich bin ein schöner Schwindel“. In: Cruiser. AIDA Cruises, 13. Mai 2015, abgerufen am 3. Dezember 2016.
  4. Leichter Leben mit MEGY B vom 5. Oktober 2016 auf YouTube
  5. Karl Kreipel: CSD Koblenz 2013: Gemeinsam statt einsam. In: Lambda-Nachrichten. Nr. 151, September 2013, OCLC 724543431, ZDB-ID 1081954-X, S. 33 (PDF-Datei; 11,8 MB [abgerufen am 3. Dezember 2016]).
  6. "Pretty Wo(man)s" - Travestie-Revue. DASDIE, abgerufen am 12. März 2016.
  7. Corinna Meinold: Lachmuskeln im Dauereinsatz. In: derwesten.de. 3. August 2015, abgerufen am 3. Dezember 2016.
  8. CSD München - Künstlerprogramm. (PDF-Datei) In: csdmuenchen.de. 26. Mai 2015, abgerufen am 3. Dezember 2016.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.