Marshall Govindan

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Marshall Govindan.jpg
Marshall Govindan

Marshall Govindan (oder Yogacharya M. Govindan Satchidananda; * 1948) ist ein US-amerikanischer Kriya Yogi, Autor, Gelehrter und Publizist literarischer Werke aus den Themenbereichen Klassischer Yoga und Tantra.

Inhaltsverzeichnis

Wirken[Bearbeiten]

Außerdem ist er Kriya Yoga Lehrer. Er ist Präsident von Babaji's Kriya Yoga and Publications, Inc. sowie von Babaji's Kriya Yoga Order of Archaryas, einen Laienorden, der aus mehr als 25 Kriya Yoga Lehrern, die in über 20 Ländern wirken, besteht. Ferner betreut er Ashrams in Saint-Étienne-de-Bolton (Québec, Kanada), Bangalore (Indien) und Colombo (Sri Lanka).[1][2][3] Seit 1989 hat er über 10.000 Menschen während einer Serie intensiver Seminare und Retreats in Babaji´s Kriya Yoga eingeweiht. Seine Bücher Die Kriya Yoga Sutras des Patanjali und der Siddhas und Jesus und die Yoga Siddhas zeigen essentielle Übereinstimmungen innerhalb der Weisheitslehren der tamilischen Yoga Siddhas wie Patanjali oder Tirumular und Jesus auf. Seit dem Jahr 2000 sponsert und leitet er das Yoga Siddha Research Project (Yoga Siddha Forschungsprojekt) in Tamil Nadu, das aus einem Team von sechs Gelehrten besteht und dessen Zielsetzung die Erhaltung, Transkription, Übersetzung, das Verfassen von Kommentaren sowie das Veröffentlichen der literarischen Werke der 18 tamilischen Yoga Siddhas ist. Grundlage dieser Arbeiten sind alte Manuskripte, die auf Palmenblättern verfasst wurden. Bis zum heutigen Zeitpunkt waren diese bedeutenden Werke des Yoga, Tantra, des monistischen Theismus und der Siddha Philosophie der englischsprachigen Welt verborgen geblieben. Die kürzlich erschienene englische Übersetzung mit Kommentar des Tirumandiram, das weltweit eines der wichtigsten Werke der heiligen Schriften des Yoga darstellt, ist die bisher letzte von sieben Publikationen des Yoga Siddha Forschungsprojektes.

Am 17. Januar 2010 wurde Govindan in Chennai (Indien) für seine Beiträge zu diesem Monumentalwerk geehrt.[4][5] Als Anerkennung seiner Beiträge im Feld des Yoga verlieh ihm die Federation Francophone of Yoga im Jahr 2008 den Titel „Yoga Acharya“ und bestimmte ihn zu einem von nur 39 „Mitgliedern auf Lebenszeit des Welt Yoga Rats/ Lifetime members of the World Yoga Council" aus mehr als 10.000 Mitgliedern des „Internationalen Verbandes der Yoga Lehrer/ International Yoga Federation of teachers“.

Werdegang[Bearbeiten]

Im Jahre 1970, nachdem er an der Georgetown University’s School of Foreign Service graduiert hatte, wurde er von dem Yogi S.A.A. Ramaiah (1923-2006) in den Kriya Yoga eingeweiht. Er blieb bis Ende 1988 dessen Schüler. Während dieser Zeit assistierte er ihm in der Errichtung von 23 Kriya Yoga Zentren weltweit.[6] Von seinen zwei Begegnungen mit Babaji Nagaraj, dem Guru von Yogi Ramaiah, oberhalb von Badrinath im Himalaya im Jahre 1999, sowie über Babaji im allgemeinen und den Yoga Siddhas, berichtet er ausführlich in seinen Büchern.[7]

Rezeption[Bearbeiten]

Der Indologe und Yoga Gelehrte Georg Feuerstein in seiner Buchbesprechung von Govindans Veröffentlichung der englischsprachigen Version des Tirumandiram: „Englischsprachige Yoga-Liebhaber sowie die akademische Gemeinschaft sind Marshall Govindan (Satchidananda) für die Initiierung und Durchführung dieses Mammutprojekts zu enormen Dank verpflichtet."[8]

Bereits 1996 lobte Feuerstein Govindan in der Buchbesprechung des Yoga Journal für dessen Beitrag auf dem Gebiet des Klassischen Yoga. Anlass war Govindans Veröffentlichung Thirumandiram: A Classic of Yoga and Tantra. Durch die Herausgabe und Veröffentlichung dieser Ausgabe ermögliche Govindan dem englischsprachigen Publikum erstmals einen Einblick in eines der vier wichtigsten literarischen Werke des Yoga.[9]

Im November 2001 schrieb Feuerstein in der Buchbesprechung des Yoga Journal über Govindans Kriya Yoga Sutras of Patanjali and the Siddhas: „Einen bedeutenden Beitrag zur Sadhana eines jeden ernsthaften Yoga Studierenden liefert dieses umfassende (ca. 300 Seiten) [ca. 200 Seiten umfasst die deutsche gebundene Ausgabe – Anmerkung des dt. Übersetzers] neu erschienene Werk, das als Resultat einer 10-jährigen Arbeit eine detaillierte Übersetzung, Übungen zum Integrieren der Essenz der einzelnen Sutras in die (all-)tägliche Praxis, Verweise auf alternative Kommentare sowie einen Index sowohl von Schlüsselbegriffen aus dem Sanskrit wie auch aus dem Englischen [Deutschen – Anmerkung des dt. Übersetzers] enthält."[10]

Hinduism Today (Juli 2010): "Die Welt wird von Yoga überflutet – Lach Yoga, Hot Yoga [entspricht Bikram Yoga – Anmerkung des dt. Übersetzers], Spa Yoga, Yoga zur Gewichtsreduktion und Yoga rund um die Geburt. Nur wenige kennen die authentischen Quellen und noch weniger sind diejenigen, die sich mit ihnen intensiv auseinandersetzen. Eine dieser Quellen, die der Welt lange Zeit verborgen geblieben ist, ist nun aus den Tiefen ihrer Originalsprache Tamil sowie eines einzelnen Versuchs in gebrochenem Englisch hervor getreten: Das Tirumandiram, der mystische Klassiker des tamilischen Heiligen Tirumular, wurde auf einer festlichen Gala am 17. Januar 2010 in Chennai, Indien, veröffentlicht. Die zehn Bände fassende Ausgabe wurde von einem bedeutenden Team von Gelehrten unter der Leitung von T. N. Ganapathy und unter der Förderung von Marshall Govindan Satchitananda, dem Präsidenten von Babaji's Kriya Yoga Order of Acharyas, publiziert. Die Gästeliste dieser Feierlichkeit – auf ihr waren die Vorsitzenden des Saiva Ordens von Dharmapuram, Tiruvavaduthurai, und Tiruppanandal, und der Bundesinnenminister, Sri P. Chidambaram, vertreten – bezeugte die Bedeutung dieses Werkes.

Einen guten Grund zu feiern gibt es wahrhaftig: Die Übersetzung ist von exzellenter Qualität und der Druck ist fachgemäß. Die Bücher tragen den Verdienst, Tirumulars Tamil präzise ins Englische übertragen zu haben, und dabei einen neutralen, ausgewogenen Stand philosophischer Interpretationen zu wahren."[4]

K. R. Periyakaruppan, Minister für Hindu-religiöse und karitative Stiftungen in Tamil Nadu, Indien. Die Veröffentlichung englischer Übersetzungen der literarischen Arbeiten tamilischer Yoga Siddhas bewege die Regierung des indischen Staates Tamil Nadu dazu, deren Bedeutung anzuerkennen und auch zu veröffentlichen: „Die Staatsregierung wird das Errichten eines Verlagshauses zur Veröffentlichung tamilischer religiöser Schriften erfreut in Betracht ziehen.“, so der Minister für Hindu-religiöse und karitative Stiftungen, K. R. Periyakaruppan. In seiner Rede während der Feierlichkeit zur Veröffentlichung der zehnbändigen Ausgabe der englischen Übersetzung des Tirumandiram sprach er davon, dass ein solches Verlagshaus der Welt die Größe der tamilischen Sprache offenbaren würde…die tamilischen Übersetzungen der Werke Die Kriya Yoga Sutras des Patanjali und der Siddhas sowie Die Stimme Babaji´s – Eine Trilogie über Kriya Yoga wurden während dieser Anlasses ebenso vorgestellt. Govindan Satchidananda, der Herausgeber diese Bücher, sowie N. Mahalingam, der Vorsitzende der Shakti Group of Companies, und Ganapathy hielten ebenso eine Rede."[11]

Stephane Champagne, Journalist der La Presse Tageszeitung Montreal: “Marshall Govindan, der Leiter des Ashrams, und seine Frau Durga sind fast überall in der ganzen Welt bekannt. Uns wurde berichtet, dass sie in den USA, in Europa und sogar in Indien Yoga unterrichten. M. Govindan errichtet einen Ashram in der Region von Bangalore, dem Silicon Valley Indiens."[2]

Werke (Auswahl/ M. Govindan als Autor oder Herausgeber)[Bearbeiten]

  • Babaji – Kriya Yoga und die 18 Siddhas,, Hans Nietsch Verlag,, 320 Seiten, ISBN 978-3-939570-69-1.
  • Babaji´s Kriya Hatha Yoga – 18 Körperübungen der Entspannung. als e-book, Babaji’s Kriya Yoga and Publications, ISBN 1-895383-03-X.
  • Die Kriya Yoga Sutras des Patanjali und der Siddhas. Yoga Verlag, ISBN 978-1-895383-41-6.
  • Jesus und die Yoga Siddhas. Kriya Yoga Publications, ISBN 978-1-895383-58-4.
  • Kriya Yoga – Erkenntnisse auf dem Weg. Kriya Yoga Publications, ISBN 978-1-895383-49-2.
  • Kriya Yoga Journal; beinhaltet Artikel, die sich auf die Lehren des Yoga und des Tantra beziehen, erscheint seit 1993 vierteljährlich, Babaji’s Kriya Yoga and Publications
  • DVD – Kriya Hatha Yoga – Die 18 Asanas von Babaji´s Kriya Yoga. DVD, Schirner Verlag, Babaji’s Kriya Yoga and Publications, 120 Minuten
  • Der Yoga des Siddha Boganathar, T.N. Ganapathy, Hans Nietsch Verlag, ISBN 978-1-895383-35-5.
  • Die Stimme Babaji´s – Eine Trilogie über Kriya Yoga, Neelakantan, Ramaiah, Babaji Nagaraj, Babaji’s Kriya Yoga and Publications, ISBN 978-1-895383-37-9.

Außerdem in englischer Sprache erhältlich (u.a.):

  • Babaji´s Kriya Yoga – Deepening your Practice. J. Ahlund, M. Govindan, ISBN 978-1-895383-64-5.
  • The Yoga of the Eighteen Siddhas: An Anthology. with T.N. Ganapathy, Prema Nandakumar, S.P. Sabarathanam, P. S. Somasundaram, T.B. Siddhalingaiah, Babaji’s Kriya Yoga and Publications, 2003, ISBN 1-895383-24-2.
  • How I became a Disciple of Babaji. Babaji’s Kriya Yoga and Publications,1998, ISBN 978-1-895383-04-1.
  • Tirumandiram, unter Zusammenarbeit von T. N. Ganapathy, S. N. Kandaswamy, T.N. Ramachandran, T.V. Venkataraman, K. R. Arumugam, P.S. Somasundaram, Babaji’s Kriya Yoga and Publications, 2010, ISBN 978-1-895383-61-4 (set)
  • Kriya Yoga: A Tool in Psychotherapy, publiziert von Albin Michel, Frankreich, 2008; eine Sammlung aus Vorträgen von der Internationalen Konferenz in Lyon, Frankreich, im März 1994: Eine spirituelle Annäherung in der Psychiatrie, „Meditation und Psychotherapie“. Auszüge unter: http://essence-euro.org/iasp/lyon94-e.html

Literatur[Bearbeiten]

  • Georg Feuerstein: The Yoga Tradition. Hohm Press, Arizona 1998, ISBN 0-934252-88-2.;[auch erhältlich in deutscher Sprache: Die Yoga Tradition, Yoga Verlags GmbH, Wiggensbach, ISBN 987-3-935001-6-9]
  • Paramahansa Yogananda: The Autobiography of a Yogi. Free Press, Illinois 2001, ISBN 0-87612-083-4.;[auch erhältlich in deutscher Sprache: Paramhansa Yogananda, Autobiographie, Hans Nietsch Verlag, Freiburg, ISBN 3-934647-94-4]
  • V.T. Neelakantan, S.A.A. Ramaiah: The Voice of Babaji: Trilogy on Yoga 2003.;[auch erhältlich in deutscher Sprache: Die Stimme Babaji´s, Babaji´s Kriya Yoga Order of Acharyas, Inc., ISBN 978-1-895383-37-9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Natalie Besson: Ashrams of Quebec. In: Yoga Mondo. 2, Nr. 3, Montreal, Quebec.
  2. 2,0 2,1 Stephane Champagne: Destination Yoga (French). In: La Presse, 26. Januar 2009. Abgerufen am 28. Mai 2012. 
  3. Danielle Ouellet: Portrait Passion. In: Le Guide Ressource. , Montreal, QuebecSeptember 1995.
  4. 4,0 4,1 A Mystical Masterpiece is Unearthed. In: Hinduism Today. Juli 2010.
  5. Publication house for Tamil religious books likely: Tirumandiram. In: The Hindu, 19. Januar 2010. 
  6. C. Sharnnugananyagam: Reminisces of personal meetings with sages and saints in the 20th century. In: The Island, 18. Oktober 2008. 
  7. Carter Phipps: In Search of Babaji: WIE tracks down the Elusive Yogi-Christ of the Himalayas. In: What is Enlightment. .
  8. Feuerstein, Georg, Tirumandiram. Traditional Yoga Studies. 2010. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  9. Georg Feuerstein: Tirumandiram: a Classic of Yoga and Tantra. In: Yoga Journal. April 1996.
  10. Georg Feuerstein: Kriya Yoga Sutras of Patanjali and the Siddhas. In: Yoga Journal. November 2001.
  11. Publication house for Tamil religious books likely: Tirumandiram. In: The Hindu, 19. Januar 2010. Abgerufen am 28. Mai 2012. 
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.