MarjorieWiki:Spielwiese

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
User-Pict-Spielwiese.svg

Das hier ist die Marjorie-Wiki-Spielwiese. Auf dieser Seite kann und darf jeder nach Herzenslust herumprobieren und -spielen und folglich sehen, was passiert.

Die Spielwiese wird regelmäßig gemäht. Sofern du deine Version der Spielwiese wiedersehen möchtest, schau in die Versionsgeschichte. Manchmal wird sie aber auch komplett gelöscht.
Daher:
Wenn du möchtest, dass deine Texte nicht verloren gehen, verwende (als angemeldeter Benutzer) bitte deinen Benutzernamensraum.


Hier klicken und los geht’s!

Seite zuletzt bearbeitet vor: 127650 Minuten von Houseguard (Diskussion • Beiträge • Uploads • Sperr-Logbuch • Logbuch • Bearbeitungen )


Reizgasanlage[Bearbeiten]

Reizgasanlage als Raumschutzsystem

Einbrüche haben sich in den letzten Jahren qualitativ verändert. Oftmals wird das Objekt vorher sehr gut ausgespäht und die Einbrüche erfolgen in kürzester Zeit. Sogenannte Blitzeinbrüche sind an der Tagesordnung. Betroffene stehen solchen Einbrüchen fast hilflos gegenüber. Eine Alarmanlage (EMA-Einbruch-Melde-Anlage)erkennt und "meldet". Mit Sirenen, Licht oder Anrufen wird der Einbruch angezeigt und gemeldet. Die Videoüberwachungsanlage dient zur Überwachung oder bei einem Einbruch zu verifizieren, ob es sich, um einen echten Alarm handelt und entsprechend Hilfe ausgelöst wird. Die Mittel, Einbrecher direkt abzuwehren sind begrenzt. Eine Reizgasanlage als Raumschutzsystem ist eine direkte, aktive Abwehr von Einbrechern und ist in diesem Sinne ein Einbruchschutz.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Reizgasanlagen als Einbruchschutz wurden bereits Anfang der Neunziger entwickelt und eingesetzt. Im Jahr 2006 wurden in Berlin über 150Anlagen im Berliner Einzelhandel installiert. Nicht zuletzt gibt es eine Reihe spezieller Anwendungen zur Besicherung von Kunstschätzen, sowie im militärischen Bereich. Aber auch zur Besicherung von Gewerbebetrieben, Spielhallen, Arztpraxen und privaten Häusern wurden eine Vielzahl von Anlagen verbaut.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Reizgasanlagen werden über Firmen und Errichter-Betriebe für Sicherheitstechnik vertrieben und installiert.

Entwicklerinformation[Bearbeiten]

Die Weiterentwicklung und Anpassung an spezielle Anforderungen dieser Raumschutzsysteme liegt heute in der Hand der Qualicam GmbH. Technisch sind Reizgasanlagen ein Zubehör zu Alarmanlagen. Das heißt, die Alarmanlage ist mit der Reizgasanlage verbunden. Wird durch die Alarmanlage ein Alarm gemeldet, beginnt eine akustische Warnung, die zum Verlassen des gesicherten Bereiches auffordert. Erst wenn in den gesicherten Bereich eingedrungen wird, erfolgt der Ausstoß von Tränengas, der Einbrecher zum Rückzug zwingt. Es geht darum die Zeit zwischen dem Auslösen eines Alarms und dem Eintreffen von Hilfe sicher zu überbrücken. Ein Fehlalarm löst übrigens die Anlage nicht aus. Im Laufe der Jahre wurde die Geräte und Funktionen weiterentwickelt. Es gibt verschiedene Geräte und Gehäuseformen, auch zum verdeckten Einbau. Auch eine direkte Auslösung im Falle eines Überfalles ist möglich. Rechtlich ist CS-Reizgas zur Personenabwehr in Deutschland zugelassen. In den Anlagen sind fertig konfektionierte Flaschen mit BKA-Prüfsiegel verbaut und es wird akustisch gewarnt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

http://www.reizgasanlagen.de/