Ludwig Wagner (Heimatforscher)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig Wagner (* 24. Dezember 1928 in Weichering; † 30. Januar 2013) ist ein deutscher Journalist, Heimatforscher und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Wagner wurde im oberbayerischen Weichering im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen geboren. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, bevor er in Donauwörth die Kreishandelschule mit der Mittleren Reife abschloss. Anschließend arbeitete er 20 Jahre in der Landesproduktenbranche. Danach war er von 1971 bis 1986 Geschäftsführer der landwirtschaftlichen Selbsthilfeeinrichtung "Maschinen- und Betriebshilfsring Neuburg".[1]

Seit 1948 schreibt Wagner Zeitungsartikel für die Neuburger Rundschau, mittlerweile eine Lokalausgabe der Augsburger Allgemeine. Er ist Verfasser zahlreicher historischer Artikel und veröffentlicht seit 1993 Bücher über Brauchtum und Geschichte der Gegend um Neuburg an der Donau.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Chronik Zell Bruck – mit Marienheim, Rödenhof, Rohrenfeld und Maxweiler – auf den Spuren der Dorfgeschichte, 1998
  • Zweihundert Jahre Heinrichsheim, 2005 [2]
  • Zeitreise durch Neuburg und die Stadtteile, Pro BUSINESS Verlag , 2006, ISBN 978-3939533788
  • Streifzug durch Neuburg und den Landkreis, Pro BUSINESS Verlag , 2008, ISBN 978-3-86805-254-1
  • Streifzug durch Neuburg und den Landkreis Teil 2, Pro BUSINESS Verlag , 2009, ISBN 978-3-86805-514-6

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.