Ludwig Spindler

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biografie
Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.

Ludwig Spindler (* 15. November 1910 in München; † 27. Dezember 1944 in den Ardennen) war ein deutscher Offizier der Waffen-SS und Regimentskommandeur des SS-Panzerartillerie-Regimentes 9[1], zudem Träger des Ritterkreuzes.[2] Spindler hatte einen großen Anteil am Scheitern der britischen Luftlandung während der Operation Market Garden.

Während der Operation Market Garden diente er als Kommandeur der Kampfgruppe Spindler. Für seine Beteiligung an den Kämpfen um Arnheim und herausragenden Leistungen wurde ihm am 27. September 1944 das Ritterkreuz verliehen. Spindler war maßgeblich verantwortlich, dass britische Kräfte nach Oosterbeek zurückweichen mussten. Die Kampfgruppe Spindler nahm eine offensive und entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der 1. britischen Luftlandedivision ein.

Am 17. September 1944 war ihm zudem das Deutsche Kreuz in Gold verliehen worden.

Spindler war zuletzt Obersturmbannführer.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. 2,0 2,1 Walther-Peer Fellgiebel: Elite of the Third Reich: the recipients of the Knight’s Cross of the Iron Cross, 1939–45. Helion, Solihull 2003, ISBN 1-874622-46-9 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.