Liste von Höchstspannungskabeln in Deutschland

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste von Höchstspannungskabeln in Deutschland die mit einer Nennspannung von über 100 kV als Erdkabelsystem mit Hochspannungskabeln oder als gasisolierte Rohrleiter im Bereich der öffentlichen Stromversorgung betrieben werden.

Bei Art der Verlegung bedeutet Tunnel im Tunnel verlegt, Erde direkt in die Erde eingegraben und Flussbett auf dem Flussbett verlegt.

Inhaltsverzeichnis

Drehstromsysteme[Bearbeiten]

Die Systeme im Rahmen der Drehstrom-Hochspannungs-Übertragung sind nach deren Netzebene eingeteilt.

Nennspannung 380 kV[Bearbeiten]

Anlage Art der Verlegung Länge (km) Jahr der Inbetriebnahme
380-kV-Transversale Berlin
Berlin/Mitte – Berlin/Stadtautobahn
Tunnel 11,5 1977
Berlin/Reutter – Berlin/Teufelsbruch ? ? 1993
Berlin/Mitte – Berlin/Friedrichshain Tunnel 6,3 1998
Berlin/Friedrichshain – Berlin/Marzahn Tunnel 5,2 2000
Kraftwerk Altbach Tunnel? 0,3 ?
Kernkraftwerk Neckarwestheim – Bahnstromumrichterwerk Neckarwestheim ? 2011
Umgehung Paulaner-Brauereigelände (München-Langwied) [1] Tunnel (GIL) 0,3 2013

Nennspannung 220 kV[Bearbeiten]

Anlage Art der Verlegung Länge (km) Jahr der Inbetriebnahme
Lübeck/Bargerbück – Lübeck/Siems Erde ? 2004
Unterquerung des SITAC Park Berlin ? ? ?

Nennspannung 150 kV[Bearbeiten]

Anlage Art der Verlegung Länge (km) Jahr der Inbetriebnahme
Baltic 1 – Bentwisch[2] Seekabel/Erde 61 + 16 2011

Gleichspannungsysteme[Bearbeiten]

Im folgenden Tabelle sind Höchstspannungskabel welche im Rahmen der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) betrieben werden angeführt.

Anlage Art der Verlegung Länge (km) Jahr der Inbetriebnahme Spannung
Baltic Cable Seekabel/Erde 250 1994 450 kV
Kontek Erde 13 1995 400 kV
HGÜ BorWin1 Erde 75 2008 150 kV

Einzelnachweise[Bearbeiten]