Laut Fragen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laut Fragen ist ein Electro-Post-Punk-Duo, das 2014 von Maren Rahmann und Didi Disko in Wien gegründet wurde.[1]

Laut Fragen
Laut Fragen 2017
Laut Fragen 2017
Allgemeine Informationen
Herkunft Wien, Österreich
Genre(s) Post-Punk, New Wave, Experimentelle Elektronik
Gründung 2014
Website lautfragen.bandcamp.com
Gründungsmitglieder
Didi Disko
Gesang, Akkordeon, Flöte
Maren Rahmann
Aktuelle Besetzung
Didi Disko
Gesang, Akkordeon, Flöte
Maren Rahmann

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Einflüsse[Bearbeiten]

2014 trafen sich Maren Rahmann und Didi Disko im Rahmen eines Fimprojekts über Obdachlosigkeit in Wien. Maren Rahmann, bekannt durch politische Chansons und Textvertonungen (etwa von Jura Soyfer) und Didi Disko, Sänger und Multiinstrumentalist der Electropop-Band Collapsing New People, beschlossen eine künstlerische Zusammenarbeit. Ziel der Kooperation war es, historische Widerstandstexte in zeitgemäße Musik zu transformieren.[2] Eine frühe Veröffentlichung (2016) ist das Album Doch ob sie mich erschlügen: sich fügen heißt lügen![3] mit Vertonungen von Texten des deutschen Anarchisten Erich Mühsam (noch veröffentlicht als „Maren Rahmann & Didi Disko“). Die Songs wurden im Rahmen einer Revue mit Dieter Braeg mehrfach live präsentiert und als CD einer Broschüre beigelegt.

Bald darauf konzentrierte sich Laut Fragen auf eigene Texte, der Sound wurde experimenteller und beatlastiger. In kurzen Abständen erschienen die Online-EPs Frag lieber laut, Kleine Tiere und Freie Radikale, die im Juli 2017 auf der CD Utopie + Untergang zusammengefasst wurden. Im Herbst 2017 wurde der antifaschistische Track Sie sind zurück, der Bewusstsein für die Gefahren einer drohenden rechts-rechtsextremen Regierung in Österreich schaffen sollte, online veröffentlicht und im November 2018 zusammen mit dem Song Wenn die Flüsse aufwärts fließen als 7"-Single herausgebracht.[4]

Für 2019 und 2020 sind Vertonungen von Texten aus dem antifaschistischen Widerstand in Österreich geplant, die regelmäßig online veröffentlicht und live dargeboten werden. Das Projekt wird von SHIFT - Basis.Kultur der Stadt Wien mit 25.000 € unterstützt.[5]

Am 26. Jänner 2019 sind Laut Fragen der Abschlussact bei "Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar – Lange Ingeborg-Bachmann-Nacht" im Theaterhaus Jena.[6] Für dieses Event wurden zu vier Ingeborg-Bachmann-Texten experimentelle Musikstücke verfasst.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben und EPs[Bearbeiten]

  • 2016: Doch ob sie mich erschlügen: sich fügen heißt lügen! (als „Maren Rahmann & Didi Disko“, CD, non food factory)[7]
  • 2016: Frag lieber laut (Online-EP)[8]
  • 2017: Kleine Tiere (Online-EP)[9]
  • 2017: Freie Radikale (Online-EP)[10]
  • 2017: Utopie + Untergang (Compilation-CD, Laut Fragen Records)[11]
  • 2018: Wenn die Flüsse aufwärts fließen (7"-Single / Online-EP, Laut Fragen Records)[12]

Samplerbeiträge[Bearbeiten]

  • 2018: Ihr werdet euch noch wundern (Sie sind zurück / Eigenbedarf)[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laut Fragen. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  2. Augustin-Rainer Krispel: Freie Radikale. Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  3. Die Buchmacherei » Erich-Mühsam-Revue. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  4. Wenn die Flüsse aufwärts fließen, by Laut Fragen. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  5. SHIFT III Projektauswahl – Basis.Kultur. Abgerufen am 18. Dezember 2018 (englisch).
  6. Die lange Ingeborg-Bachmann-Nacht - Theaterhaus Jena. Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  7. non food factory [akustisches aus wien]. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  8. Frag lieber laut, by Laut Fragen. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  9. Kleine Tiere, by Laut Fragen. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  10. Freie Radikale, by Laut Fragen. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  11. Laut Fragen - Utopie + Untergang. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  12. Laut Fragen - Wenn die Flüsse aufwärts fließen. Abgerufen am 18. Dezember 2018 (englisch).
  13. Eigenbedarf. Abgerufen am 18. Dezember 2018.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.