Kanu-Sport-Gemeinschaft Köln

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kanu-Sport-Gemeinschaft e.V. Köln (KSG) ist ein gemeinnütziger Kanuverein in Köln. Neben der allgemeinen Jugendarbeit unterhält der Verein eine Rennmannschaft im Kanu-Wildwasserrennsport.

KSG Köln
Wimpel der Kanu-Sport-Gemeinschaft Köln
Name Kanu-Sport-Gemeinschaft (KSG) e.V. Köln
Gegründet 4. November 1977
Vereinssitz Alfred-Schütte-Allee 32
51105 Köln
Vorsitzender Dieter Drieschner
Homepage ksg-koeln.de

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung[Bearbeiten]

Gegründet wurde die KSG am 4. November 1977 als Kanu-Schülersportgemeinschaft der Gesamtschule Köln-Höhenbaus von dem damaligen Lehrer der Schule Wilfried Schroers. Seit damals ist es das Hauptziel der KSG, Kinder und Jugendliche an den Kanusport heranzuführen.

Zunächst war die KSG im Deutzer Hafen, später beim VKC-Tennisclub untergebracht. Diese Unterkünfte wurden zwar selbstbewusst ‚unser Bootshaus’ genannt. Sehr früh wurde auf ein eigenes Bootshaus hingearbeitet. Es dauerte allerdings noch 15 Jahre, bis dem Verein ein Grundstück an der Südbrücke in Poll angeboten wurde. Im Jahre 2004 waren alle Anträge genehmigt und das Bootshaus wurde mit sehr viel Eigenleistung errichtet und am 30. August 2008 eingeweiht.

Sportliches[Bearbeiten]

Seit 1980 nehmen regelmäßig Sportler der KSG an Wettkämpfen in der Wildwasserabfahrt / Wildwasserrennsport teil. In den folgenden Jahren wurde die KSG für starke Nachswuchspaddler in den Schüler- und Jugendklassen bekannt. Hier konnten insgesamt acht Titel als Deutscher Meister errungen werden. Der später fünffache Weltmeister Markus Gickler begann seine sportliche Karriere bei der KSG. Während des Bootshausbaus stockte die sportliche Entwicklung, so dass nach dessen Fertigstellung die Rennmannschaft neu aufgebaut werden musste. Seitdem konnten im Jahr 2010 die ersten Medaillen auf den Deutschen Meisterschaften in Lofer eingefahren werden, darunter auch erneut ein Titel in der Schülerklasse. Diese Entwicklung ist vor allem durch die intensive Nachwuchsarbeit begründet, die sich der Verein zur Hauptaufgabe gemacht hat.

Jugendarbeit[Bearbeiten]

Die KSG bietet jeden Sommer Kurse für Kinder und Jugendliche an, die das Paddeln erlernen wollen. Besonders eng ist die Kooperation mit der Gesamtgrundschule "Poller Hauptstr.", der Realschule "Am Hasental" und dem Gymnasium "Thusneldastr.". Die Kurse sind jedoch für jeden Interessierten offen. Neben dem Paddelbetrieb unterhält die KSG eine eigene Kletterwand mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Aber auch andere sportliche Aktivitäten können auf dem Grundstück am Bootshaus oder auf den Poller Wiesen ausgeübt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

50.918176.97978Koordinaten: 50° 55′ 5,4″ N, 6° 58′ 47,2″ O