Josef Bohlen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Otto Bohlen (* 23. Mai 1891 in Düren; † unbekannt) war Kampfflieger der deutschen Fliegertruppe im Ersten Weltkrieg und Träger des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes.

Kriegseinsatz[Bearbeiten]

Von Beruf Maschinenschlosser interessierte sich Bohlen bereits früh für die Fliegerei. Er meldete sich 1914 als Kriegsfreiwilliger, wurde dreimal verwundet und mit dem Eisernen Kreuz II. und I. Klasse ausgezeichnet.

Bohlen flog ab dem 23. Dezember 1915 als Flugzeugführer bei der Fliegerabteilung (A) 209 und war in zahlreichen Aufklärungs- und Einschießflügen ständig im Fronteinsatz. In der Schlacht von Verdun schoss er am 18. Dezember 1916 mit seiner schweren Aufklärungsmaschine ein feindliches Flugzeug ab.

Durch eine Erkrankung längere Zeit ausgefallen, meldete er sich unmittelbar nach seinem Lazarettaufenthalt erneut in seiner Einheit und war bei Schlacht an der Aisne erneut in der Luft, wobei er am 21. August im Luftkampf verwundet wurde.

Bohlen erhielt am 31. Oktober 1917 das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz, die höchste und nur sehr selten verliehene Auszeichnung für Soldaten aus dem Mannschafts- oder Unteroffiziersstand. Später wurde er in die Kampfeinsitzerstaffel 8 versetzt, bei der er bis Kriegsende kämpfte.

Nach dem Krieg diente Bohlen im Freikorps Maercker.

Literatur[Bearbeiten]

  • Klaus D. Patzwall (Hrsg.): Das preussische Goldene Militär-Verdienst-Kreuz. Militair-Verlag Patzwall, Norderstedt 1986. (Quellen und Darstellungen zur Geschichte der Orden & Ehrenzeichen, Band 2).


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.