Johann Georg Hiedler

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Georg Hiedler (getauft am 28. Februar 1792, † 9. Februar 1857) war der Vater oder Ziehvater von Alois Hitler, dem Vater von Adolf Hitler.

Johann Georg Hiedler war der Sohn von Martin Hiedler (1762–1829), einem Bauern aus Spital und seiner Frau Anna Maria Göschl (1760–1854).[1] Er war Müllergeselle und Inwohner in Thürnthal, später in Klein-Motten und zuletzt in Spital. Er führte ein unstetes Leben und war auch oft arbeitslos, lebte aber einige Zeit bei Maria Anna Schicklgruber und ihrem Vater in Strones bei Klein-Motten.

Am 10. März 1842 heiratete er Maria Anna und fungierte damit als (Zieh-)Vater für ihren fünf Jahre alten Sohn Alois. Ob er aber tatsächlich der Vater von Alois war oder ob sein Bruder Johann Nepomuk Hüttler, ein reicher Bauer aus Spital bei Weitra, der leibliche Vater war, lässt sich nicht mehr feststellen und wird kontroversiell diskutiert. Maria Anna verstarb 1847.

Im Jahr 1877, zwanzig Jahre nach den Tod von Johann Georg Hiedler, wurde er offiziell zum Vater von Alois Hitler erklärt, womit Alois Hitler kein uneheliches Kind war. Damals testierten drei Zeugen sowie auch Alois Hitler vor dem Notar in Weitra, dass Johann Georg Hiedler mit seiner Heirat auch die Vaterschaft an Alois anerkannt hätte.[2] Am darauffolgenden Tag änderte der Pfarrer von Döllersheim im Taufbuch beim Eintrag von Alois die Feststellung unehelich auf ehelich, nannte Georg Hitler (in dieser Schreibweise!) als Vater und strich auch den Namen Schicklgruber, womit Alois Hitler zu seinem Familiennamen kam.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zentralstelle für Deutsche Personen- und Familiengeschichte: Die Ahnentafel des Führers, Ahnentafeln berühmter Deutscher, Band III, Leipzig 1937
  2. Ian Kershaw: Hitler 1889 – 1936. Band 1. Stuttgart 1998, ISBN 3-7632-4881-1, S. 30 ff.

Literatur[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.