Joachim van der Linde

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joachim van der Linde (* 1954 in Rheine, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Schriftsteller und Gewerkschafter.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Joachim van der Linde ist im Emsland aufgewachsen. Nach einer Ausbildung zum Verkäufer für Autoersatzteile wurde er später Zollbeamter und arbeitete beim Eisenbahnzollamt. Anschließend folgte eine Ausbildung zum Gewerkschaftssekretär bei der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ötv) in Stuttgart.

Heute arbeitet Joachim van der Linde in Teilzeit bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Berlin und als freier Journalist und Autor.[1]

Weltreise[Bearbeiten]

Joachim van der Linde reiste um die Welt und schrieb darüber das Buch „Einsteigen, bitte!“ Im Stuttgarter Hauptbahnhof startete er diese Reise, die drei Jahre, drei Monate und drei Tage dauerte. In dem Buch beschreibt er die Arbeitsbedingungen weltweit.

Literatur[Bearbeiten]

  • Einsteigen, bitte! Mit Eisenbahn und Frachtschiff um die Welt. Books on Demand, Norderstedt 2008, ISBN 978-3-8370-4889-6 (273 S.).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. streik.tv vom 7. Juni 2010
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.