James Donald McHale

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Donald McHale (* 20. Dezember 1926 in Bristol, Massachusetts Allston (Boston) 23. Juli 2010 im Virginia Hospital Center in en:Arlington County, Virginia) war ein us-amerikanischer Beamter der en:United States Information Agency.

Werdgegang[Bearbeiten]

  • Er besuchte das Boston College und setzte seine Ausbildung an der Johns Hopkins School of en:Paul H. Nitze School of Advanced International Studies fort, wo er 1952 der akademischen Grad des Master of Art erhielt.
  • Von 1952 bis 1955 war er Beamter beim US-Verteidigungsministerium.
  • Von 1955 bis 1956 war er selbständig in der freien Wirtschaft tätig.
  • Von 1957 bis 1987 war er bei der en:United States Information Agency beschäftigt.
  • Im Februar 1957 war seine Eingruppierung USIA Agcy Spezialist – 10.
  • Im Mai 1957 wurde er Sezialist – 9 in Rangoon.
  • Im April 1958 war er Public Affairs Asstistant.
  • Ab Juli 1958 wurde er in Pretoria beschäftigt.
  • Im Dezember 1959 leitete er in en:Vientiane Laos das distrib office.
  • Im Juli 1960: br publich affairs office in en: Xam Neua Thailand.
  • Dezember 1960 Specialist S – 8.
  • Juli 1961: Foreign Service career reserve CR – 7 ,
  • Dezember 1961: Foreign Service career reserve CR – 6 .
  • Im September 1962 mchte er Öffentlichkeitsarbeit bei en:Sukarno in en:Jakarta
  • Im Juni 1964 leitete er in Surabaya das br public affairs office.
  • Anschließend wurde er im friedlichen Singapur beschäftigt.
  • Weitere Auslandseinsätze führten ihn nach Belgien, Niger und Phnom Penh, wo er bis zur Einnahme durch die Roten Khmer blieb.
  • Anschließend wurde er nach Hongkong, en:Zaire und Kongo entsandt.
  • Im Januar 1965 war seine Eingruppierung Foreign Service career reserve CR – 5.
  • Im August 1965 wurde er an das Armed Forces Staff College berufen.
  • Er war Sprachwissenschaftler, der Französisch, Deutsch, Indonesisch und Mandarin sprach.
  • Ab Januar 1966 war er Radioprogrammdirektor in Niger, wo er für die Situation der de:Tuareg sensibilisierte.
  • 1967 wurde er Kultur Attaché in Singapur.
  • 1973 leitete er in Washington, DC, den chinesischen Zweig der en:Voice of America, als die Regierung in Peking diplomatische Beziehungen mit kapitalistischen Staaten aufnahm.
  • Am 12. April 1975 warnte er in Phnom Penh als Pressestelle vor dem Völkermord durch die Roten Khmer.
  • Die Kollegen erinnern sich an das immense Mitgefühl für das kambodschanische Volk und seine Arbeit, um die USA zu schützen.
  • 1975 half er vielen persönlich, Kambodscha zu verlassen.
  • Ein talentierter Pianist und Sänger Mr. McHale belebte die häuslichen und gesellschaftlichen Zusammenkünfte.
  • Seine Artikel wurde im Foreign Service Journal abgedruckt.
  • Im Ruhestand studierte er Arabisch und Japanisch.
  • McHales erste Frau, die in Schweden geborene Anita, starb (*1930 1988 in McLean, Virginia), an Alzheimer.

Im Ruhestand widmete er seine Zeit, sein Talent und seine Führungsqualitäten der Beschaffung von Geldern zur Unterstützung der Alzheimer-Opfer. 2003 heiratete er Barbara Hopper. Sie war eine große Stärke für ihn in seinem langen Kampf gegen Krebs und war zum Zeitpunkt seines Todes an seiner Seite.[1]

Virginia Hospital Center in en:Arlington County, Virginia

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US-Außenministerium, Biographic Register, 1974 und Nachruf der en:American Foreign Service Association