Internationale Gesellschaft für Chilenische Musik

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Internationale Gesellschaft für Chilenische Musik (SIMUC) (spanisch Sociedad Internacional por la Música Chilena – SIMUC) ist ein gemeinnütziger Verein. Sein Zweck ist die internationale Förderung chilenischer Kunstmusik, Musiker und Musikwissenschaftler.

Internationale Gesellschaft für Chilenische Musik
Sociedad Internacional por la Música Chilena
(SIMUC)
Zweck: internationale Förderung chilenischer Kunstmusik und Musiker
Präsident: Javier Party
Gründungsdatum: 2015
Sitz: Wien
Website: www.simuc.org

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Die SIMUC wurde im Dezember 2015 vom Komponisten Javier Party, dem Cellisten Daygoro Serón und der Sprachwissenschaftlerin Andrea Golsong in Wien, Österreich, gegründet. Die SIMUC arbeitet international.[1]

Konzerte[Bearbeiten]

Das erste Konzert der SIMUC fand am 29. Juni in Wien statt. Es war ein Liederabend mit 12 Stücke von 10 chilenischen Komponsiten der letzten 100 Jahre, geboren zwischen 1884 und 1983, eine beispiellose Muster chilenischer Musik in der historischen Hauptstadt der klassischen Musik. Alles zum Konzert auf der SIMUC Webseite [2] [3]

Mitglieder[Bearbeiten]

Die SIMUC hat über 60 Mitglieder aus unterschiedlichen Ländern, die Mehrheit davon sind chilenische Musiker. Mitgliederliste auf der SIMUC Webseite

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sociedad Internacional por la Música Chilena – SIMUC, Dirección para la Comunidad de Chilenos en el Exterior (DICOEX), Ministerio de Relaciones Exteriores de Chile; abgerufen am 26. August 2016.
  2. Musicaustria, Music Information Center Austria (mica).
  3. LatinoTv
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.