Ike und Berthold Roland-Stiftung

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die IKE UND BERTHOLD ROLAND-STIFTUNG wurde 2007 gegründet. Die Stiftung fördert Künstler und kulturelle Institutionen von Rheinland-Pfalz, auch posthum, verleiht Preise in Höhe von maximal 5.000 Euro und undotierte Ehrenpreise für herausragende Leistungen. Wir erwerben künstlerische Werke für entsprechende Institutionen oder bezuschussen ihren Ankauf. Seit 2015 wird der von der Landesbank Rheinland-Pfalz 2008 ins Leben gerufene Dr. Berthold-Roland-Fotokunstpreis zusammen mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe in Rheinland-Pfalz mit 3.000 Euro alle 2 Jahre vergeben. Bisherige Preisträger waren: Sven Paustian (2009), Katharina Dubno (2011), Kirill Golovschenko (2013) und Martin Blume (posthum, 2015).

Die Stiftung unterstützt deutschlandweit herausragendes soziales Engagement von anerkannten Institutionen mit Förderpreisen in Höhe von maximal 1.500 Euro. Seit 2012 wird der Dr. Ike-Roland-Preis alle 2-5 Jahre vergeben, der mit bis zu 5.000 Euro dotiert ist.

Zu allen Preisen wird eine Preisurkunde überreicht. Die Preise können aufgeteilt werden und sollen möglichst jährlich vergeben werden. Andere Zuwendungen im Kunst- und sozialen Bereich können diesen Betrag übersteigen. Die Entscheidungen der Stiftung werden der Presse bekannt gegeben, die Preisträger und die Tätigkeit der Stiftung in einer Publikationsreihe vorgestellt. Eigenbewerbungen sind nicht möglich, mit Ausnahme beim Dr. Berthold-Roland-Fotokunstpreis, der von der GDKE Rheinland-Pfalz ausgeschrieben wird.

Vorstand der Stiftung: Dr.Berthold Roland, Oliver Roland, Barbara Rumpf. Geschäftsführung: Oliver Roland. Sitz der Stiftung: Spinozastr. 16, 68165 Mannheim.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.