Heinz Rolefs

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Rolefs (* 1953 in Ibbenbüren) ist ein deutscher Maler der Nachkriegsmoderne. Sein malerisches Können hat er gleichermaßen an der Musik wie auch in der Auseinandersetzung mit den großen Landschaftsmalern der letzten zwei Jahrhunderte geschult. Rolefs ist ein ambitionierter Jazzmusiker, der sich erst im Alter von 28 Jahren endgültig für die Malerei als seiner ausschließlichen künstlerischen Profession entschieden hat. Sein bevorzugtes Sujet sind Landschaftsabstraktionen. Von 1970 - 1973 Studium der Malerei und freien Kunst in Münster. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in vor allem Deutschland sowie in Österreich, Polen und Schweden. Seit 1975 lebt und arbeitet Heinz Rolefs als freier Künstler in Hamburg.

Literatur zu Heinz Rolefs (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Holger Carstensen: Heinz Rolefs. Farbraum- und Landschaftsimprovisationen, Hamburg 2012;
  • Galerie Abrahams: Heinz Rolefs und die Musik des Sehens, Kiel 2001;
  • Hamburgische Landesbank/Ausstellungskatalog: Heinz Rolefs und der Tanz der Farben, Hamburg 2000

Einzelnachweise + Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.