Harald Ricklefs

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harald Ricklefs (* 3. Juni 1935 in Bremerhaven) ist ein deutscher Autor und Marinemaler.

Leben[Bearbeiten]

In Bremerhaven geboren, schloss er 1952 die Realschule ab und wurde Matrose. Schon zu dieser Zeit fotografierte er Fischdampfer. Nach dem Abschluss an der Schifffahrtsschule Bremerhaven arbeitete er als 2. Offizier bei der Argo-Reederei. Als Brillenträger musste er aber die Seefahrt später aufgeben. Er besuchte darauf hin die höhere Handelsschule in Bremerhaven. Weiter Jobs die folgten waren Reederei-Inspektor bei der Atlas Levante-Linie, Angestellter beim Hafenamt und Schiffsmakler. Aber nun sollte er sich seinem Job als Schreiber widmen. Eins der ersten Bücher war "Christliche Seefahrt" in dem er über seine Erfahrungen mit Hafenmeistern, Heizer und Matrosen schreibt. Des weiteren schrieb er Niederdeutsche Bühnenstücke welche auch in Theatern aufgeführt wurden.[1][2][3] In den letzten zwei Jahrzehnten aber widmete er sich immer mehr der Marinemalerei. Viele seiner Bilder gingen ins Ausland.[4][5]

Werke[Bearbeiten]

  • Buur Harms hett Heimweh. Een lustig Spill in 1 Törn. Mahnke, Veern [ca. 1980]
  • Buur Harms in’e Südsee. Een lustig Spill in 1 Törn. Mahnke, Veern [1982]
  • De Ölhamsters von Kuhstersiel. Schwank in 3 Törns. Mahnke, Veern 1983
  • Twintig Deerns för Stüürmann Behrens. Een lustig Spill in een Töörn. Mahnke, Veern [1984]
  • Seefohrt in Not. Lustspiel in drei Akten. Sülvsverlag, Demost [ca. 1990]
  • Bur Harms op’n Camping. Einaktiges Lustspiel. Sülvsverlag, Bremen [ca. 1996]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.