Hans Raab Umweltpreis

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hans Raab Umweltpreis[1] ist ein internationaler Umweltpreis.

Erstmals wurde der Hans Raab Umweltpreis am 21. September 2016 vergeben. Die nächste Vergabe wird im Jahr 2018 erfolgen.

Zielsetzung[Bearbeiten]

Dem Wunsch des deutschen Unternehmers und Erfinders Hans Raab sowie der von ihm Zeit seines Lebens und Wirkens verfolgten Philosophie entsprechend soll mit dem Hans Raab Umweltpreis die Entwicklung und Produktion umweltgerechter Produkte aller Art sowie deren marktgerechte Verwertung gefördert, unterstützt und umgesetzt werden.

Der Preis[Bearbeiten]

Der Hans Raab Umweltpreis ist mit 50'000.– Euro dotiert. Dieser Betrag kann auf maximal drei Bewerber aufgeteilt oder auch nur an einen Bewerber verliehen werden.

Der Hans Raab Umweltpreis wird jedes zweite Jahr zum Anlass des Geburtstages (2. September) von Hans Raab, persönlich und in angemessenem Rahmen verliehen.

Über die Vergabe des Hans Raab Umweltpreises entscheidet der Stiftungsrat der Hans Raab Umweltpreis Stiftung unter Beizug einer Fachjury.

Die Preisträger[Bearbeiten]

2016[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Umweltpreis Hans Raab Umweltpreis
  2. Uni Koblenz im Torkel prämiert Zeitungsartikel Volksblatt vom 22.09.2016
  3. Für Mensch, Natur und Tiere Zeitungsartikel Vaterland vom 22.09.2016
  4. Umweltpreis: Viel Geld aus Vaduz Zeitungsartikel Rheinpfalz vom 27.09.2016
  5. Hans Raab Umweltpreis verliehen Zeitungsartikel Rheinzeitung vom 22.09.2016
  6. Hans Raab Umweltpreis für Wasser 3.0 Mitteilung Universität Koblenz-Landau vom 23.09.2016
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.