Hammer (Unternehmen)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hammer (Eigenbezeichnung auch: Hammer Group) ist eine Gruppe von Logistikunternehmen, zu denen unter anderem die Hammer GmbH & Co. Kommanditgesellschaft in Aachen[3] und die Hammer Pulheim GmbH & Co. KG in Pulheim[4] zählen. Im Geschäftsjahr 2013 beschäftigte die Gruppe 800 Mitarbeiter in 25 verschiedenen Ländern, davon etwa 250 in Aachen und 300 in Pulheim.[1] Der Geschäftsführer Wolfgang Hammer ist Vorstandsmitglied des Fußballvereins Alemannia Aachen.[5]

Hammer
Hammer Group Logo.svg
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1946
Sitz Aachen, Deutschland
Leitung Wolfgang Hammer
Mitarbeiter 800 (2013)[1]
Umsatz 150 Millionen Euro[2] oder

135 Millionen Euro[1] (2013)

Branche Logistik
Website www.hammer-ac.de
Stand: Juni 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Geschäftstätigkeit[Bearbeiten]

Die Hammer-Gruppe verfügt derzeit (Stand Mitte 2014) über rund 115.000 Quadratmeter Lagerfläche[1] an den Standorten Aachen, Pulheim und Köln-Marsdorf sowie über 350 eigene LKW[6] oder 250 eigene Fahrzeuge inklusive Kleintransportern.[7] Daneben greift sie auch auf Fremdtransporteure zurück.[6] Neben dem klassischen Speditionsgeschäft beschäftigt sie sich auch mit Kontraktlogistik, Consulting und Informationstechnologie.[8] Das Unternehmen ist nach ISO 9001 sowie ISO 14001 zertifiziert sowie als erster Logistikdienstleister bei der RWTH Aachen immatrikuliert. Zur Unternehmensgruppe gehören auch die Immobilienmanagement-Firma martello sowie die Luftfrachtlogistikfirma Red line by Hammer GmbH.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Spedition Hammer wurde 1946 in Sigmaringendorf gegründet. 1954 folgte ein Standort in Aachen.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Geschichte 1955 bis 2014
Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.

Seit 2014 entsteht in Bedburg ein neues Logistikzentrum mit etwa 100.000 m² Lagerfläche, das bis Anfang 2015 fertiggestellt werden soll.[6] [veraltet] Dadurch sollen anfangs 500–600 neue Arbeitsplätze entstehen, langfristig insgesamt 750.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 500 neue Arbeitsplätze für Bedburg, Kölner Stadtkurier, 31. Januar 2014, abgerufen am 28. Juni 2014.
  2. Umsatz auf dvz.de
  3. Handesregister Aachen, HRA 4214
  4. Handelsregister Köln, HRA 29852
  5. Vereinsgremien auf www.alemannia-aachen.de, abgerufen am 29. Juni 2014.
  6. 6,0 6,1 6,2 Hammer baut für Obi, www.dvz.de, 19. Mai 2014, abgerufen am 28. Juni 2014.
  7. Echt flott - unser eigener Fuhrpark! auf www.hammer-ac.de, abgerufen am 29. Juni 2014.
  8. Firmeneigene Präsentation
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.