Hakan Abi

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hakan Abi (bürgerlich Hakan Kılıç) ist ein deutsch-türkischer Rapper und Produzent, der vor allem für seine Zusammenarbeit mit Eko Fresh bekannt ist.

Karriere[Bearbeiten]

Zum Rappen kam Hakan Abi zufällig: 2005 begann Eko Fresh mit den Aufnahmen für sein Mixtape Fick immer noch deine Story und fragte Hakan Abi spontan, ob dieser mitmachen möchte, was Hakan Abi dann auch tat.[1] In den folgenden Jahren war er an Alben verschiedener Rapper, die bei Eko Freshs Label German Dream unter Vertrag standen, beteiligt. Auf SDiddys Album 21 Gramm produzierte Hakan Abi, zusammen mit Prodycem, die Lieder 2 Crazy, Schuld, Palim Palim und Totentanz, wobei er bei letzterem auch als Rapper in Erscheinung tritt.

Am 2. Dezember 2011 kam der Sampler Hakan Abi präsentiert: The Big Branx Theory auf den Markt. Laut Hakan Abi ist dieser Tonträger kein Soloalbum von ihm, sondern ein Sampler, auf dem Rapper versammelt sind, mit denen er befreundet ist.[1]

Hakan Abi sieht sich mehr als Unterhalter denn als Rapper und erklärte, dass es nie ein Soloalbum von ihm geben werde, obwohl „viele das wollten“.[1]

Privates[Bearbeiten]

  • Die Verbindung zu Eko kam über seinen jüngeren Bruder Gökhan Kılıç, besser bekannt als G-Style, zustande.[2]
  • Seine Heimatstadt in der Türkei ist Antakya.
  • Privat hört Hakan Abi nach eigenen Angaben kaum deutschen Hip-Hop und ist Fan von Hip-Hop aus den Vereinigten Staaten, wobei er Westcoast-Hip-Hop bevorzugt.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

Sampler

  • 2011: Hakan Abi präsentiert: The Big Branx Theory

Gastbeiträge

  • 2005: Stenz Music, Undercover Kickbox, Bang Bang, Standard auf Fick immer noch deine Story von Eko Fresh
  • 2006: Stenzgang bei Hart(z) IV von Eko Fresh
  • 2007: Animal Farm und K.W.A auf Gorillas im Nebel von La-Honda
  • 2007: Stenzprominenz auf Ekaveli von Eko Fresh
  • 2008: Humbold Style auf The Lost Tapes von Eko Fresh
  • 2008: Russisch Roulette auf Asphalt Massaka von Farid Bang
  • 2008: Totentanz auf 21 Gramm von SDiddy
  • 2009: Köllefornia auf Cap der Angst von Capkekz
  • 2009: Germandreamer.de Exclusive auf Best Of Freetracks von Eko Fresh
  • 2010: Widerstand auf Was kostet die Welt von Eko Fresh
  • 2010: Nuthin But A Branx Thang auf Freezy Bumaye 1.0 - Es kann nur einen geben von Eko Fresh
  • 2011: Volkspartei auf Ekrem von Eko Fresh
  • 2016: Puff Daddy (Cologne Remix) auf Freezy von Eko Fresh, Tami und Pappa Landliebe
  • 2016: Outro und Puff Daddy (Cologne Remix) auf Freezy von Eko Fresh (Sprecher)
  • 2017: Ehrenlose Nacht von Eko Fresh auf Ekaveli II (feat. Hakan Abi, Coolio, Gangsta Lu, Ink Monster)

Produktionen

Freetracks (Auswahl)

  • 2006: Vielen Dank mit Eko Fresh
  • 2007: Arm ausm Fenster mit Eko Fresh, Summer Cem & Capkekz
  • 2011: Grembranx Guerilla mit Capkekz & Prodycem

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 hiphop.de: Hakan Abi: Familiengeschäft, Interview im Dezember 2011 .. Veröffentlicht am 16. Dezember 2011, (Zugriff am 19. Oktober 2015).
  2. popshot.over-blog.de - Kalk Report (Teil 1): Eko Fresh interviewt Hakan Abi und Tami
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.