Häuptlingsmesser der Tetela und Manyema

Häuptlingsmesser der Tetela und Manyema
Häuptlingsmesser der Tetela und Manjema.jpg
Angaben
Waffenart: Messer
Bezeichnungen: Häuptlingsmesser der Tetela
Verwendung: Waffe, Statuswaffe
Ursprungsregion/
Urheber:
Afrika, Ethnie der Tetela
Verbreitung: Afrika
Gesamtlänge: ca. 45 cm
Griffstück: Holz, Metallblech, Metallnieten

Das Häuptlingsmesser der Tetela und Manyema ist ein Standesmesser der Tetela.

BeschreibungBearbeiten

Das Häuptlingsmesser der Tetela und Manyema hat eine einschneidige, gerade Klinge mit einem verbreiterten Ort. Die Klinge wird vom Heft zum Ort schmaler. Der Ort ist fächerförmig verbreitert und die gesamte Klinge mit einer umlaufenden Schneide versehen. Die Klinge ist mit einem flachen, halbrunden Mittelgrat versehen, der bis wenige Zentimeter vor den Ort läuft. Die Klinge ist je nach Version mit Verzierungen ausgestattet die strichförmig, oder mit traditionellen Mustern ausgeführt sind.Auch rechteckförmige Durchbrüche sind je nach Version zu finden[1].

Das Heft besteht aus Holz, das in vielen Fällen dieser Version mit Kupferblech überzogen ist. Einfache Ausführungen besitzen nur den Holzheft, oder sind mit Metallnieten beschlagen. Der Knauf ist unterschiedlich, in den meisten Fällen jedoch mit einer scheibenförmigen Knaufplatte versehen, die mit einem kegelförmigen Abschluss versehen ist. Je nach Version sind Heft und Knaufkegel aus einem Stück gearbeitet.

Die Häuptlingsmesser der Tetela und Manyema dienen der Ethnie der Tetela als Standesmesser mit denen die Häuptlingsstellung und Würde verdeutlicht wird[2].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Museum für Völkerkunde Frankfurt am Main, Johanna Agthe, Karin Strauss, Frankfurt am Main (Germany). Dezernat für Kultur und Freizeit, Waffen aus Zentral-Afrika, Verlag Museum für Völkerkunde, 1985, Seite 154, ISBN 978-3-88270-354-2
  2. Werner Fischer, Manfred A. Zirngibl,Afrikanische Waffen: Messer,Dolche, Schwerter, Beile, Wurfwaffen, Verlag Prinz, 1978, Seite 126

WeblinksBearbeiten