Gustav Gregorovius

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustav Gregorovius (* 22. Juni 1810 in Tapiau; † 16. September 1862 in New York City) war ein deutscher Jurist.

Gregorovius studierte Rechtswissenschaft an der Albertus-Universität Königsberg. Wie später sein elf Jahre jüngerer Bruder Ferdinand Gregorovius renoncierte er im Wintersemester 1830/31 beim Corps Masovia.[1] Nachdem Otto von Bayern 1832 König von Griechenland geworden war, diente Gregorovius als Philhellene von 1833 bis 1836 beim Königlich Bayerischen 1. Ulanen-Regiment.[2] Mit dem Bayerischen Hilfskorps kämpfte er für die Unabhängigkeit Griechenlands.


Im Vormärz emigrierte Gregorovius 1844 in die USA. Bis zu seinem Tod im Alter von 52 Jahren lebte er als Schauspieler, Opernsänger und Redakteur in New York.

Einzelnachweise

  1. Kösener Korps-Listen 1910, 141, 107
  2. Verzeichnis sämtlicher Mitglieder des Corps Masovia 1823 bis 2005. Potsdam 2006
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.