Green Parking Day

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Green Parking Day findet seit einigen Jahren weltweit in immer mehr Städten statt. Dabei werden, auf einige Stunden befristet, eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen (bevorzugt in den Innenstädten) anders genutzt, als ein Auto darauf zu parken. Die Art der Nutzung bleibt dabei demjenigen überlassen, der diesen Parkplatz vorübergehend gestaltet. Das kann ein kleines Strassencafe sein, eine Sitz- und Plauderecke mit vielen Pflanzen, ein Sandkasten für Kinder, es kann ein Tischkicker oder eine Tischtennisplatte aufgestellt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ziel ist es aufzuzeigen, wie viel Platz für den ruhenden Verkehr benötigt wird, und wie viel lebenswerter die Innenstädte sein könnten, wenn dieser Platz anders genutzt würde. Letzten Endes geht es um die Rückeroberung des öffentlichen Raumes, der in viel zu umfangreichem Maß dem Autoverkehr zur Verfügung gestellt wurde. Dadurch, dass die Parkplätze für kurze Zeit keine Parkplätze sind, sondern den Menschen in vielfältiger Art und Weise zur Verfügung stehen, sollen die Passanten zum Nachdenken über den Verkehr im allgemeinen und die Autonutzung im besonderen angeregt werden.

Weblinks[Bearbeiten]