Gottfried Heller

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gottfried Heller (* 4. Februar 1935 in Weissach im Tal) ist ein deutscher Vermögensverwalter.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Heller wandte sich schon früh dem Finanzsektor zu und gründete zusammen mit André Kostolany 1971 die Fiduka Depotverwaltung in München, eine der ältesten, unabhängigen Vermögensverwaltungen in Deutschland.[1]

Unter Börsianern ist Heller eher den „Bullen“ als den „Bären“ zuzuordnen. Für das Jahr 2008 prognostizierte er beispielsweise einen allgemeinen Aufschwung an den Finanzmärkten.[2] Tatsächlich kam es in diesem Jahr aber zu einer tiefgreifenden Finanzkrise und zu einem Börsenkrach.

Heller verfolgt eine konservative Strategie. In der Langzeitbetrachtung hätten Aktien die größte Rentierlichkeit.[3] 2007 wurde er vom Elite Report mit der „Goldenen Pyramide mit einem Brillanten“ ausgezeichnet.

Heller ist Autor des Buches Die Wohlstandsrevolution. Erfolgsstrategien für Unternehmer und Anleger in den 90er Jahren, Düsseldorf 1992. Weiter verfasste er als Gastautor zahlreiche Kolumnen zu Wirtschafts- und Finanzfragen in Tageszeitungen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fiduka Homepage
  2. Gottfried Heller: „Ich erwarte 2008 neue Höchststände“, wallstreet online, 28. Januar 2008, abgerufen am 1. März 2009.
  3. Gottfried Heller ist very bullish, StockPress.de, 16. September 2010.


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.