Gemeinschaftsschule Hassee

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gemeinschaftsschule Kiel-Hassee entstand im Jahr 2008 aus der Umwandlung der IGS Hassee (Offene Ganztagsschule) in eine Gemeinschaftsschule. Schulleiter ist, wie schon Zuvor bei der Integrierten Gesamtschule Hassee seit ihrer Gründung 1991, Gerd Gramenz. Die IGS Hassee wurde 1991 gegründet. Sie zog in die Gebäude der Theodor Heuss Schule ein, die seitdem nur noch eine Grundschule statt einer Hauptschule? ist. Zuvor befanden sich in den Altbauten die Alber-Schweizer Schule und die hasseer knabenvolksschule. Der erste Abiturjahrgang verließ im Jahr 2000 die Schule. Mittlerweile hat somit der 14 Abiturjahrgang die Schule verlassen. Der erste Hauptschuljahrgang verließ im Jahr 1995, der erste Realschuljahrgang im Jahr 1996 die Schule. Somit haben mittlerweile 19 Hauptschuljahrgänge und 18 Realschuljahtgänge die Schule verlassen. Die alten Schulgebäude (heute Computerräume, bzw. Klassenräume der Jahrgänge 5 und 6, stammen aus dem Jahr 1876, die alte Turnhalle aus dem Jahr 1907. Die neueren Gebäude der Gemeinschaftsschule stammen aus dem Jahr 1965, die Sporthalle Helmut-Wriedt aus dem Jahr 1976.[1] Die IGS Haasee bildete sich

Gemeinschaftsschule Kiel-Hassee

BW

Schulform Gemeinschaftsschule mit Gymnasialer Oberstufe
Gründung 2008
Adresse

Rendsburger Landstraße 115

                24113 Kiel
Ort Kiel
Land Schleswig-Holstein
Staat Deutschland
Koordinaten 54° 18′ 9″ N, 10° 6′ 17″ O54.30247610.10478Koordinaten: 54° 18′ 9″ N, 10° 6′ 17″ O
Träger Stadt Kiel
Schüler 750
Leitung Gerd Gramenz, Rainer Franik
Website http://igs-hassee.lernnetz.de/

Inhaltsverzeichnis

Nachbarschaft[Bearbeiten]

In unmittelbarer Nachbarschaft der Schule befindet sich die Rudolf-Steiner-Schule und die Theodor-Heuss-Schule.

Unterricht[Bearbeiten]

In der Schule werden von Jahrgang 7 bis 10 die Wahlpflichtfächer Latein, Französisch, Wirtschaftslehre, Technik und Gestalten angeboten, von Jahrgang 9 bis 10 die Wahlpflichtfächer Darstellendes Spiel, Informatik, Verbraucherbildung, Textillehre, Musik und Medien angeboten. In der Oberstufe werden zwei Profiele angeboten: Ein Sportwissenschaftliches Profil und ein Naturwissenschaftliches Profil. Die Einführung eines dritten Profils, eines Gesellschaftwissenschaftlichen Profils wurde ab dem Schuljahr 2013/2014 vorgesehen, jedoch aufgrund des geringen Interesses seitens der Schüler nicht realisiert. Als Fremdsprachen werden Englisch, Latein, Deutsch, Spanisch und Französisch angeboten.

Zahlen, Daten und Organisation[Bearbeiten]

Die Schule hatte im Schuljahr 2012/13 etwa 750 Schüler in 30 Klassen mit durchschnittlich 25 Schülern.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]