Feuerwehr List

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuerwehr List
Gründungsjahr: 2005 (Erstgründung als Freiwillige Feuerwehr: 1921)
Einheiten: 1
Mitarbeiter: ca. 43
Fahrzeuge: 5
www.feuerwehr-list.de

Die Feuerwehr List auf der deutschen Urlaubsinsel Sylt ist eine der wenigen in Deutschland existierenden Pflichtfeuerwehren. Diese ist die Nachfolgeorganisation der 1921 gegründeten freiwilligen Feuerwehr, welche im März 2005 durch die Kreisverwaltung in Husum aufgelöst wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung der freiwilligen Feuerwehr[Bearbeiten]

1. und 2. Weltkrieg[Bearbeiten]

Nachkriegszeit[Bearbeiten]

Auflösung der freiwilligen Feuerwehr[Bearbeiten]

Zur Auflösung der freiwilligen Wehr kam es, da die Mitgliederzahl nach der Standortschließung der im Ort ansässigen Marineversorgungsschule und dem damit verbundenen Wegzug vieler Freiwilliger Feuerwehrleute, auf 18 statt der gesetzlich vorgeschriebenen 43 Mitglieder, geschrumpft war. Die Sicherstellung des Brandschutzes in List war nicht mehr gewährleistet und wurde vorübergehend an die Freiwillige Feuerwehr in Kampen übertragen. Zugleich wurden 50 Einberufungsbescheide an Bürger in List versandt.

Im November 2005 wurde die Pflichtfeuerwehr in List durch den Kreis anerkannt, nachdem sie eine Großeinsatzübung auf dem Gelände der Marineversorgungsschule erfolgreich gemeistert hatte. Damit wurde die Feuerwehr Kampen wieder vom Brandschutzauftrag in List befreit. Die Feuerwehr des 2600 Einwohner zählenden Ortes verfügt zur Zeit über 5 Einsatzfahrzeuge. Mit dieser überdurchschnittlichen Ausrüstung ist der Brandschutz in List mit seinen zahlreichen Reetdächern wieder voll gewährleistet.

Seitens der Kreisverwaltung bestehen Bestrebungen, die Pflichtfeuerwehr wieder in eine Freiwillige Feuerwehr umzuwandeln, sobald sichergestellt ist, dass diese genügend Mitglieder hat.

Fuhrpark[Bearbeiten]

Kommandoagen[Bearbeiten]

Der Kommandowagen (Nissan Navara) ist mit Allradantrieb und Stollenreifen ausgestattet, so dass auch zu Einsätzen am Strand fahren werden kann. Die Beladung ist hauptsächlich für Kleinbrände und für die Öffnung von Türen ausgelegt. Er wurde im Oktober 2008 in Dienst gestellt.

Tanklöschfahrzeug 16/25[Bearbeiten]

Löschgruppenfahrzeug 16/12[Bearbeiten]

Mehrzwecktransportfahrzeug[Bearbeiten]

Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank[Bearbeiten]

Einsatzorganisation[Bearbeiten]

Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgt über Digitale Meldeempfänger durch die Leitstelle in Husum.

Einsatzaufkommen[Bearbeiten]

Durchschnittlich wird die Feuerwehr List im Jahr zu durchschnittlich 30 Einsätzen gerufen, dabei handelt es sich um Verkehrsunfälle, Alarmierungen durch Automatische Brandmeldeanlagen, Türöffnungen und Befreiung von Tieren aus Notlagen.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

55.0195928.435934Koordinaten: 55° 1′ 11″ N, 8° 26′ 9″ O