Fachverband bekenntnisfreie Religions- und Lebenskunde in Schleswig-Holstein

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Fachverband bekenntnisfreie Religions- und Lebenskunde in Schleswig-Holstein e.V. ging aus der 1957 gegründeten Gesellschaft zur Förderung der freien Religions- und Lebenskunde in Schleswig-Holstein e.V. hervor.

Fachverband bekenntnisfreie Religions- und Lebenskunde in Schleswig-Holstein e.V.
FBRDL.gif
Zweck: Forderung nach der Einführung eines integrativen Werteunterrichts als Pflichtfach für alle Schüler und Schülerinnen ab dem 1. Schuljahr an den öffentlichen Schulen auf der Grundlage einer religiösen und weltanschaulichen Neutralität.
Vorsitz: Ernst Mohnike
Gründungsdatum: 2006
Sitz: Klinkberg
Website: www.fachverband-religionskunde.de

[Bearbeiten]

Die verschiedenen Kreise stellen unterschiedliche Weltreligionen da. Alle Religionen haben ein Minimum an Werten gemeinsam (zit. n. Hans Küng: „Erklärung zum Weltethos“), hierzu zählen Toleranz, Gewaltlosigkeit und Nächstenliebe. Diese Gemeinsamkeiten liegen somit im schraffierten Schnittpunkt im Zentrum der vier Kreise.

Weblinks[Bearbeiten]