End of Nothing (Band)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

End of Nothing ist eine im Jahre 2012 gegründete Hardcore-Punk-Band aus Nürnberg.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Anfang des Jahres 2012 beschlossen Bassist Benno und Schlagzeuger Basti (beide ehemals Mitglieder der Metalcoreband Sindrome) sowie Sänger Butch (ehemals SPITE! und Damage Threshold) und Gitarrist Nadir (ehemals Dryrot) eine Hardcore-Band im Stil der NYHC und 1990er Hardcore-Bands wie Madball, Sick of it all oder Biohazard zu gründen. Nach anfänglichem Proben zu viert stieß im Sommer 2012 Stadi als zweiter Gitarrist zur Band. Im November spielten sie ihre ersten Auftritte im Schwabacher Markgrafensaal und im Nürnberger Hirsch.

2013 wurde die erste, selbstbetitelte Demo-CD in Eigenregie mit dem Produzenten Lt. Dirty Sanchez aufgenommen und veröffentlicht.[2] In diesem Jahr traten sie regional und überregional unter Anderem als Support für Distance, Crackdown, Bravestar, Punishable Act oder Agnostic Front auf. 2014 folgten deutschlandweit Auftritte mit Hatebreed, Walls of Jericho, 7Seconds und Misconduct sowie der Auftritt bei Berliner Myfest am 1. Mai auf der Trinkteufelbühne unter Anderem mit COR, Ryker’s, Deez Nuts, Terror und Nasty.[3] Zudem begannen die Aufnahmen zur zweiten CD No White Flag, die erneut in Eigenregie zusammen mit Lt. Dirty Sanchez aufgenommen, produziert und im Frühjahr 2015 veröffentlicht wurde.[4]

Im Winter 2014/2015 verließen Basti und Stadi die Band und wurden durch Toasty (Schlagzeug) und Maddinn (Gitarre) ersetzt. Gigs mit Bands wie Peter Pan Speedrock, Bishop’s Green, Merauder, Providence, Maid of Ace, Biohazard und Hardfaced wurden in diesem Jahr absolviert. Der neue Mann an der Gitarre widmete sich Ende 2015 vermehrt seiner anderen Band Moment of Truth, weswegen er End of Nothing wieder verließ. Auch Sänger Butch beendete im Herbst 2015, hauptsächlich aus familiären Gründen sein Engagement. Für ihn übernahm Sascha, ein Freund der Band den Gesangspart und die Band startete zu viert ins Jahr 2016, ehe im Juni Basti (von Auge um Auge und ex Shot Done Won) den Part an der zweiten Gitarre übernahm. Zu den Aufnahmen und der Veröffentlichung der EP Ascend - Descend[5] gab es wieder bundesweite Auftritte mit unter Anderem Gram, 47 Million Dollars, Backfire und First Blood.

2017 wird das Songwriting für neue Aufnahmen forciert.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2013: End of Nothing
  • 2015: No White Flag
  • 2016: Ascend - Descend (EP)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. END OF NOTHING. Abgerufen am 22. Juni 2017.
  2. Ascend - Descend, by End Of Nothing. Abgerufen am 22. Juni 2017.
  3. MyFest 2014. Abgerufen am 22. Juni 2017 (de-de).
  4. Ascend - Descend, by End Of Nothing. Abgerufen am 22. Juni 2017.
  5. Ascend - Descend, by End Of Nothing. Abgerufen am 22. Juni 2017.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.