Elisabeth Harnischfeger

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elisabeth Harnischfeger (* 24. August 1951 in Laufach bei Aschaffenburg) ist eine deutsche Künstlerin.

Inhaltsverzeichnis

Wirken[Bearbeiten]

Ab 1988 widmete sie sich der Malerei und absolvierte Malstudien und Kunstseminare bei Dozenten wie Emil Waldmann. Seit 1991 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig.

Ihre Aquarelle, Acrylbilder und Hochdrucke waren mehrfach im Rahmen von Gruppen- und Einzelausstellungen zu sehen, zum Teil auch im Ausland. Sie ist seit 1991 Mitglied der Künstlergruppe Lemniskate.[1] Seit Beginn der 1990er Jahre arbeitet sie im Quartett plus auch mit befreundeten Künstlerinnen zusammen.[2]

Werke von ihr befinden sich auch in öffentlichen Sammlungen, so beispielsweise in der Graphischen Sammlung der Stadt Aschaffenburg und Sie ist im Lexikon von Leonard Tomczyk[3] gelistet.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • seit 1991: „Lemniskate“-Jahresausstellung, Laufach
  • 1994: „Aquarellissimo“, Rathaus Aschaffenburg
  • 1998: „Lemniskate“, Königswinter
  • 1999: „Exposition d’art“, Sainte-Eulalie
  • 2001: „Quartett“, Galerie im Hofgut, Aschaffenburg
  • 2003: „…siehe, es war sehr gut“, Bachsaal, Aschaffenburg
  • 2005: „unartig“, Gewölbegalerie, Glattbach
  • seit 2005: Jahresausstellung „Kunst im Park“, Schlosshotel Weyberhöfe, Sailauf
  • 2006: „Schweinheimer Kunstgarten“, Galerie im Hofgut, Aschaffenburg
  • 2007: “Dreiklang”, Kunstwerkstatt, Aschaffenburg
  • 2009: „Neue Arbeiten“, Nürnberg
  • 2009–2013: Jahresausstellung „Kunst am Main“, Frankfurt am Main
  • 2010: „Im Angebot – Hoffnung“, Bachsaal Aschaffenburg
  • seit 2011: jährlich Kunstlanding, Aschaffenburg
  • seit 2012: Galerie Plakat am Markt, Seligenstadt
  • 2013: „Und ewig lockt das Weib“, Zeltnerschloss, Nürnberg
  • 2013: „Weibsbild“, Galerie Mariana Mirea, Goldbach
  • 2014: „Nähe“, Bachsaal, Aschaffenburg
  • 2014: „Weibsbilder“ Galerie Botzenhardt, Ulm
  • 2015: „Kunst und Natur im Einklang“, Kleinostheim

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vor historischer Kulisse: Kunst am Mühlgraben, Main-Echo, 6. September 2014.
  2. Melanie Pollinger: Ausstellung: Werke von Cordula Stein, Marianne Aull, Elisabeth Harnischfeger und Rainer Pautkin im Bachsaal, Main-Echo, 9. Juli 2010.
  3. Bildende Kunst im Spessart – Lexikon von Leonard Tomczyk ISBN: 978-3937774-66-4
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.