Dyas (Mineralölunternehmen)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dyas ist ein Mineralöl- und Erdgasförderunternehmen mit Hauptsitz in Utrecht, Niederlande. Es ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der SHV Holdings NV. Dyas nimmt als ein Partner an Öl- und Erdgasaufschluss-, Entwicklungs- und Produktionsunternehmen teil. Die Firma beteiligt sich an Produktions- und Aufsuchungskonzessionen in den Niederlanden, im Vereinigten Königreich und in Kolumbien.

Dyas
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1964
Sitz Utrecht, NiederlandeNiederlande Niederlande
Leitung Robert Baurdoux
Branche Mineralöl- und Erdgasförderung
Website www.dyas.nl
Stand: Februar 2016 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2016

1963 war Dyas als eine der ersten niederländischen Gesellschaften durch ein gemeinsames Unternehmen mit Amoco (heute TAQA) und Gelsenbergen Kohl (heute Suncor) an der Erkundung von Kohlenwasserstoffen beteiligt. 1964 entdeckte diese Gruppe ein Erdgasfeld in der Bergen Konzession, darauf folgte eine erfolgreiche Exploration in unmittelbarer Umgebung. Dyas ist am Bergermeer Gasspeicherungsprojekt beteiligt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bergermeer spend set at $1.2bn. In: Upstream Online, NHST Media Group, 21. Oktober 2009. 

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

52.0897355.115386Koordinaten: 52° 5′ 23″ N, 5° 6′ 55,4″ O