Dotcomsecurity

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dotcomsecurity Cybersecurity
www.dotcomsecurity.de
Motto Penetrationstest, Cybersecurity, Beratungen IT-Sicherheit
Beschreibung Das Unternehmen bietet Cybersecurity und Penetrationstest Dienstleistungen.
Registrierung optional
Sprachen Deutsch
Eigentümer Adrian Janotta
Erschienen 2014
Mitglieder 4
Status aktiv

Dotcomsecurity ist ein Unternehmen über IT-Sicherheit. Neben Informationen über aktuelle Sicherheitslücken in IT-Systemen, Betriebssystemen oder Smartphones werden Tipps zum Datenschutz und anonymen Bewegen im Internet gegeben. Erstmalig werden auf einem solchen Portal für IT-Security auch Informationen aus dem Darknet veröffentlicht. Neben den sicherheitsrelevanten Informationen gibt es ein Magazin über ausgewählte Themen sowie ein Forum zu verschiedenen Themen wie beispielsweise IT-Sicherheit, Linux, Programmieren, Exploits, Trojanern, oder Darknet.

Die Experten hinter dem Portal werden bei Sicherheitsproblemen consultiert und zur Hilfe herangezogen wie z.b. beim Angriff auf die Website der Firma Preser & Kuhn Motorsports[1][2].

Das Unternehmen hat ca. 4300 Leser/Woche (Stand 04/2015)

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde das Unternehmen im Dezember 2014 von Adrian Janotta. Dieser ist als IT-Security-Spezialist für Datenbanken und Netzwerke und diesbezüglich auf Ihre Sicherheit spezialisiert.


Stand 2016 besteht Dotcomsecurity, aus vier Spezialisten verschiedener Fachgebiete[3], welche für Unternehmen Dienstleistungen erbringen.

Im November 2017, änderte sich die Domain des Unternemens von www.dotcomsecurity.de zu www.janotta-partner.de.

Penetrationstest[Bearbeiten]

Dotcomsecurity, heute Janotta & Partner, definiert das Ziel eines * Penetrationstest. Dabei Schwachstellen aufzecken und beim Penetrationstest auch auf Gefahren hinzuweisen, dafür ist das Unternehmen bekannt.

Ziele eines Penetrationstests sind:

  • die Identifikation von Schwachstellen,
  • das Aufdecken potentieller Fehler, die sich aus der (fehlerhaften) Bedienung ergeben
  • die Erhöhung der Sicherheit auf technischer und organisatorischer Ebene und
  • die Bestätigung der IT-Sicherheit durch einen externen Dritten.


    Das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ein Klassifikationsschema entwickelt, anhand dessen sich ein Test beschreiben lässt. Im Wesentlichen werden sechs verschiedene Kriterien betrachtet:

  • Informationsbasis
  • Aggressivität
  • Umfang
  • Vorgehensweise
  • Technik
  • Ausgangspunkt

    Anhand dieser Kriterien wird dann zusammen mit dem Kunden ein individueller Test zusammengestellt. In der Praxis werden meist mehrstufige Tests durchgeführt, bei denen mehrere Kriterien nacheinander zur Anwendung kommen. Beispielsweise wird zuerst ein Blackbox-Test und danach ein Whitebox-Test durchgeführt. Im Test selbst werden einzelne Testmodule ausgeführt. Bei den Testmodulen werden I- und E-Module unterschieden. I-Module bezeichnen Testschritte die zur reinen Informationsbeschaffung dienen, E-Module bezeichnen aktive Eindringungsversuche. Einem E-Modul geht meist ein entsprechendes I-Modul voraus.

    Cyberdefense[Bearbeiten]

    Dotcomsecurity beitet als eines der weniger Cybersicherheits-Unternehmen ein Cyberdefense System mit dem Namen Projekt Cyberdefense Systems an. Projekt wurde im März 2016 veröffentlicht. * Projekt Cyberdefense für Website Security und Schutz für eCommerce sowie Onlineshops wie Magento, Wordpress, Deupal und weitere CMS Systeme die auf einem Server liegen.

    Cybersecurity Trainings[Bearbeiten]

    Das Team von Janotta und Partner, ehemals Dotcomsecurity unter Adrian Janotta bietet Cybersecurity Trainings für Unternehmen an, die von Großunternehmen gebucht werden. Unter anderem IT Sicherheitsbeautragte der Sparada Bank, Deutschen Bank, Botfrei.de sowie anderen Unternehmen. Ziel in den kursen ist stets, die neuesten Schutztechniken zu vermitteln. Unter anderem bietet Janotta und Partner auch ein * Training gegen Phishing und Cybercrime. Die Trainings und Kurse finden bei Janotta & Partner statt, oder bei dem Auftraggeber.

    Adrian Janotta[Bearbeiten]

    Adrian Janotta ist IT Sicherheits-Spezialist bei Dotcomsecurity. Er gründete das Unternehmen nach seiner Haftentlassung im Sommer 2014. Er hackte Onlineshops und verkaufte Kreditkarten Daten im Darknet. Seit der Unternehmensgründung etwickelte sich das Unternehmen stetig postiv und Adrian Janotta leitet Vier angestellte mit dem Unternehmen Dotcomsecurity. Derzeit arbeitet er für Großunternehmen aber auch für mittelsändische Unternehmen. Adrian Janotta ist außerdem Autor und Gründer des Onlinemagazins zeitflex.de.

    Weblinks[Bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten]

    1. Presser und Kuhn über Faschingstage gehackt. In: firmenpresse.de. Abgerufen am 25. September 2015.
    2. Dotcomsecurity hilft – Presser und Kuhn gehackt. In: dotcomsecurity.de. Abgerufen am 25. September 2015.
    3. Mitarbeiter. In: http://janotta-partner.de/servicebriefe/Unternehmen.pdf. Abgerufen Format invalid.
      Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.