Don Ferrando

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Don Ferrando ist eine Figur der Comic-Zeitschrift Mosaik. Er stammt aus Katalonien und gilt als Erzwidersacher der Abrafaxe, den Protagonisten des Mosaiks. Seinen ersten Auftritt hatte er im Januar 1981, vorerst letztmalig wurde er im Januar 2005 (Heft 349) gesichtet. Die Mosaik-Jahrgänge 1981 bis 1983 werden als Don-Ferrando-Serie bezeichnet.

Name und Titel[Bearbeiten]

Don Ferrandos voller Name lautet Marchese Ferrando Esteban Carotto Ruinez Totales en des Tillas Randales Festos. Er enthält eine Reihe von Mosaik-typischen sprechenden Namen („Ruinez Totales“, „Randales Festos“ etc.). Sein Familienname Carotto verweist auf frühere Gestalten aus dem Mosaik, wie Ritter Runkel von Rübenstein oder den Cavaliere di Carotti. Den Vornamen Ferrando hingegen hat Lothar Dräger, der Texter des Mosaiks, der Mozart-Oper Cosi fan tutte entnommen. Gleiches gilt für den Titel Marchese und den Namen von Don Ferrandos Vetter, Alfonso. Auf diese Weise ist zu erklären, warum ein spanischer Hidalgo italienische Namen und Titel führt (die spanischen Entsprechungen wären Fernando, Alonso und Marqués).

Don Ferrandos Tätigkeitsfelder[Bearbeiten]

Im Laufe seiner langen Karriere nahm der Don unter anderem folgende Positionen ein:


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.