Divine (Sébastien Tellier)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Divine
Sébastien Tellier
Veröffentlichung 2008
Genre(s) Pop
Auszeichnung(en) Teilnahme beim Eurovision Song Contest 2008
Album Sexuality
Sébastien Tellier bei seinem Auftritt beim ESC

Divine ist ein französischer Popsong, der den französischen Beitrag zum Eurovision Song Contest 2008 darstellt und von Sébastien Tellier gesungen wurde.

Inhaltsverzeichnis

Liedinhalt[Bearbeiten]

Das Lied erzählt von jemanden der Musikgruppe Chivers sehen möchte und diese für göttlich hält.[1]

Auswahl und Kontroverse[Bearbeiten]

 
Backgroundsängerinnen von Sébastien Tellier, beim ESC 2008

Das Lied stammte aus dem Album Sexuality aus dem Jahr 2008. Frankreich die zu den Big Five des ESC gehören, waren in den vergangenen drei Wettbewerben des ESC mit den Titeln Chacun pense à soi (2005), Il était temps (2006), L'Amour à la française (2007) regelmäßig unter den letzten fünf des Wettbewerbs gelandet. Hieraus wurde der Wunsch geboren etwas anderes als den klassischen Chanson zum ESC zu senden. Aus diesem Grund entschied sich Fernsehsender France 3 von Anfang an für Tellier.[2]

Die englische Version des Liedes sorgte bei Politikern wie dem Staatssekretär Alain Joyandet für Verärgerung und die Forderung dass Frankreich beim Grand Prix mit einen französischen Lied vertreten werden müsste. Allerdings existiert seit 1999 nicht mehr die Regel, dass nur in der Heimatsprache gesungen werden muss.[2]

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Musikvideo zeigt den weißgekleideten Sébastien Tellier der in mehreren Situationen wie beispielsweise bei einem Raubüberfall oder am Pool, der sich selbst das Mikrophon zuspielt. Diese Szenen werden immer wieder von einer Szene in der Kirche unterbrochen, in der zum Beten kommt.[3]

ESC-Auftritt[Bearbeiten]

Frankreich musste sich nicht für das Finale des ESC qualifizieren. Tellier fuhr mit einem Golfbuggy auf die Bühne und wurde von bärtigen Backgroundsängerinnen unterstützt. In seiner Hand hielt er neben dem Mikrophon auch einen Ball mit dem Aussehen der Erdkugel und benutzte die Heliumluft des Balls für eine Stimmveränderung.[4]

Das Lied konnte insgesamt 47 Punkte erreichen und landete auf dem 19. Platz von 25 Teilnehmern und war somit nur etwas erfolgreicher als seine Vorgänger.[5]

Charteinträge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]