Dietmar Gubin

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dietmar Gubin (* in Wernigerode) ist ein deutscher Fotograf und Grafiker und lebt nach Aufenthalten in Berlin, Halle/Saale und Leipzig derzeit in Aachen.

Tätigkeit[Bearbeiten]

Zunächst spezialisierte er sich auf Industrie- und Werbefotografie. 1997 zum 40. Jubiläum für das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm engagiert.

Die Schwerpunkte seiner aktuellen Arbeit liegen im Bereich der Kunst- und Ausstellungsfotografie.

Während sich seine Produkt- und Werbefotos kühl und sachlich darstellen, zeigt Gubin in seinen freien Arbeiten kritische und stark emotionale Züge. Als Beobachter von ästhetischer und konzeptioneller Kunstpräsentation entwickelt er immer mehr Bezüge zur Kunst. Mit seinem sensiblen Abtasten der Atmosphäre erobert er sich als dokumentarischer Fotograf in der Ausstellungsfotografie einen besonderen Platz.

Ausstellungsdokumentation u.a. im Bonner Kunstverein, ZKM Karlsruhe, Stadsgalerij / Glaspaleis- Heerlen, Museum für Angewandte Kunst (MAK), Köln, Museum Ludwig, Köln, Neuer Aachener Kunstverein (NAK) und weitere...

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • Aktion 100 Künstler - 100 Kacheln, Ludwig Forum, Aachen, 2007
  • Aktion 100 Künstler - 100 Kacheln, Zinkhütter Hof, Stolberg, 2009
  • triartlon - Aachen (D), Lemier (NL), Carmerig (NL), 2009]
  • annaArt - Aachen, 2009[1]
  • Atelier Ehlen (NL) - Camerig, 1.01. bis 28.02.2010

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.