Die Deutsche Wirtschaft

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Deutsche Wirtschaft
www.die-deutsche-wirtschaft.de
Motto „Stimme des Mittelstands“
Beschreibung Internetzeitung, Fernsehsendung
Sprachen Deutsch
Eigentümer oelmannmedia UG
Urheber Michael Oelmann
Erschienen 2015
Status aktiv

Die Deutsche Wirtschaft (Kurzform: DDW) ist ein 2015 gegründetes, multimediales Wirtschaftsmedium. Es erscheint als Webportal sowie per Fernsehsendung. Sein Themenkreis sind Nachrichten, Hintergründe und Meinungsbeiträge zu Wirtschaftspolitik, Marktentwicklungen, Innovationen und Managementthemen. Zielgruppen sind Führungspersonen aus Mittelstand, Industrie, Verbänden, Institutionen und Öffentlicher Hand in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Fernsehsendung[Bearbeiten]

Die Fernsehsendung Die Deutsche Wirtschaft TV, die sechs mal wöchentlich[1] über Kooperationssender ausgestrahlt wird, ist eine halbstündigen Gesprächssendung mit Schwerpunkten aus markt- und ordnungspolitische Themen.

Ranking "Top 1.000 - Die größten Familienunternehmen"[Bearbeiten]

Die Deutsche Wirtschaft publiziert das Ranking "Top 1.000" [2], das die umsatzstärksten Familienunternehmen auflistet. Die Liste umfasst Unternehmen, die mehrheitlich in Familienbesitz sind, und stellt diese mit Angaben zu Umsatz- und Mitarbeiterzahlen, Branche, Stadt und Gründungsjahr dar.

Medienkooperationen[Bearbeiten]

Im Fernsehbereich kooperiert Die Deutsche Wirtschaft unter anderem mit dem Sender rheinmaintv und NRW.TV sowie den TV-Produktionsfirmen DFA Deutsche Fernsehnachrichten Agentur und DWF Deutsches Wirtschaftsfernsehen. Im September 2016 wurde zudem eine Medienkooperation mit Director's Channel [3], einem Onlinesender für Aufsichtsräte, eingegangen. Im Oktober 2016 wurde eine Kooperation mit stellenanzeigen.de, einem Jobportal, bekanntgegeben.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]