Demir K.

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Demir K. (* 3. Januar 1988 in Obiliq, Jugoslawien; bürgerlich Demir Kovaci) ist ein in Deutschland lebendes Foto-Model sowie ausgebildeter Make Up & Hair Artist mit serbischem Pass.

Biografie[Bearbeiten]

Demirs Familie gehört zur Volksgruppe der Roma und flüchtete vor den Folgen der Jugoslawienkriege nach Deutschland, wo sie eine neue Heimat fand. Er ging in Magdeburg zur Schule und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Artist Of Make Up & Hair. Sein Vater Hamza Kovaci war Musiker. Demir K. hat noch zwei Brüder und drei Schwestern.

Der Einstieg[Bearbeiten]

Der Journalist und Produzent André Holst entdeckte Demir K. am Rande einer Showtalk[1] Produktion und organisierte daraufhin im Herbst des Jahres 2010 in Hamburg die ersten professionellen Shootings mit den Fotografen Attila Erüstün, Eric DuBergh[2] & Filip Galiot[3]. Im Folgejahr arbeitete Demir K. u.a. mit Jens Schmidt, Frank Löschke, Tino Criso, Tomaso Baldessarini, Juan Felipe[4], EmpireArt Pierre Leszczyk[5] sowie Matthias Mohr und Herbert Ganser, die eine Unterwasser-Reihe[6] produzierten. Arbeiten aus einem Shooting mit dem Fotografen Erfan Talimi[7] wurden Gegenstand einer Fotoausstellung in Hamburg.

Merkmale[Bearbeiten]

Aufgrund seiner Körpergröße von nur 1,66 m, arbeitet Demir K. ausschließlich als Fotomodel. Trotz dieser branchenunüblichen Größe wird er wegen seiner charismatischen Wandlungsfähigkeit von Designern, Unternehmen und Fotografen gebucht.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2011 Bestes Male-Model Hamburgs beim Internet-Voting des Sinn Leffers Wettbewerb[8]
  • 2011 Gewinner des „New Talent Award“[9] als Newcomer-Artist Of „Make Up & Hair“ für Innovation, Kreativität und erstklassiges Handwerk
  • 2012 Abgänger als Jahresbester mit Gesellenbrief der Friseurinnung Magdeburg/Jerichower Land

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Demir K. bei Facebook
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.