David-Gilly-Institut

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das David-Gilly-Institut für Lehre, Forschung und Kommunikation im Bauwesen ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der BTU Cottbus und der Hochschule Lausitz und wurde am 16. Juni 2011 in Cottbus gegründet. Es ist verantwortlich für die Konzeption, Entwicklung und Durchführung des Studienangebotes und der Weiterbildung sowie die Koordination der Forschungsaktivitäten im Bereich Bauingenieurwesen. Darüber hinaus eröffnet das David-Gilly-Institut ein Forum zur Diskussion aktueller Themen aus dem Bauingenieurwesen und der Ingenieurbaukunst.

Das Institut ist als ein Pilotprojekt für weitere gemeinsam getragene Studiengänge am Standort Lausitz und die Einführung modellhafter Lehr- und Lernformen. Weiterhin soll es einen wichtigen Beitrag zu der im Rahmen des Bologna-Prozesses unverzichtbar gewordenen Diskussion darum liefern, was die ingenieurwissenschaftliche Grundausbildung an einer Universität oder an einer Fachhochschule definiert. Das Projekt wird durch die Stiftung Mercator und die Volkswagen-Stiftung im Programm Bologna - Zukunft der Lehre gefördert.[1]

Das Institut ist nach dem preußischen Baumeister David Gilly benannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bologna - Zukunft der Lehre auf Internetseite der Stiftung Mercator (Zugriff: 16.02.11)

Weblinks[Bearbeiten]