Darius Nedzinskas

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Darius Nedzinskas (* 28. Juli 1973 in Alytus) ist ein litauischer Manager, der bis Herbst 2009 Vorstandsvorsitzender der litauischen Apothekenketten-HoldingEuroapotheca“ war, die über 350 Apotheken in Litauen, Lettland, Estland, Tschechien und in der Slowakei betreibt.

Biographie[Bearbeiten]

Darius Nedzinskas studierte Wirtschaftswissenschaft an der Universität Vilnius. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er im Bankenwesen, unter anderem bei der „Žemės ūkio bankas“ und zuletzt bei der Hansabankas. Dort arbeitete er seit deren Markteintritt in Litauen im Jahre 1998 und wurde am 1. November 2003 ihr Vorstandsvorsitzender in Litauen.

Bereits im Februar 2004 gab er diesen Posten auf und wechselte als Vorstandsvorsitzender zum litauischen ElektrizitätsversorgungsunternehmenAB VST“, das Ende 2003 von der litauischen „Vilniaus prekyba“ gekauft worden war. Nedzinskas wurde im Jahre 2006 der zehnte Aktionär bei „Vilniaus prekyba“. Im Sommer 2007 legte er sein Amt als Vorstandsvorsitzender nieder, blieb VST aber als Vorstandsvorsitzender der Eigentümerin von VST, „NDX Energija“ (hielt 97 % der Anteile von VST), treu. Nach der Überführung von VST in die Holding „Leo LT“ wurde Nedzinskas Anfang März 2008 Unternehmenschef der ebenfalls im Besitz von „Vilniaus prekyba“ befindlichen Apothekenkette „Euroapotheca“. Er tauschte dabei den Posten mit einem anderen „Vilniaus prekyba“-Aktionär, Ignas Staškevičius, der die Kette seit 2004 geleitet hatte. Im Juli 2009 wurde sein Rücktritt als Vorstandsvorsitzender von „Euroapotheca“ bekannt gegeben.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.