Daftmill (Destillerie)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daftmill Distillery
Daftmill Gebaeude.JPG

Daftmill Distillery

Land Schottland
Region Lowlands
Geographische Lage 56° 17′ 49,6″ N, 3° 6′ 15,9″ W56.297118-3.104412Koordinaten: 56° 17′ 49,6″ N, 3° 6′ 15,9″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Francis and Ian Cuthbert
Gegründet 16.12.2005
Gründer Francis and Ian Cuthbert
Wasserquelle Daft Burn
Washstill(s) 1
Spiritstill(s) 1
Website www.daftmill.com

Daftmill ist eine Whisky-Destillerie in Cupar, Fife, Schottland. Sie 2005 von den Landwirten Francis und Ian Cuthbert gegründet. Beide hatten bisher auf der eigenen Daftmill Farm Gerste für die Whisky-Herstellung großer Brennereien produziert. Heute werden die vermälzten Ernten in der eigenen Destillerie zu Single Malt-Whisky verarbeitet.

Sie liegt im schottischen Fife zwischen den Orten Ladybank und Cupar. Besucher werden im Einzelfall auf Anfrage geführt.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der Name der Brennerei begründet sich auf die Bezeichnung der Mühle auf dem Hof. Die Mühle wurde durch den Bach Daft Burn (etwa verrückter Bach) angetrieben. Aufgrund der topografischen Lage der Region scheint der Fluss bergauf zu fließen.

Das ursprüngliche Mühlengebäude nimmt heute die Maischbottiche und Brennblasen auf. Der Bach liefert das nötige Quellwasser für den Whisky und die Kühlung.

Produktion[Bearbeiten]

Bei der Produktion wird in Daftmill regionaler Warenbezug bevorzugt. Die Gerste wird auf eigenen Flächen produziert und in lokalen Mälzereien vermälzt. Da die Brennerei neben der Landwirtschaft betrieben wird, findet eine saisonale Produktion statt. Die Produktionsphasen werden im Einklang mit den Saat- und Erntezeiten sowie den Anforderungen der hauseigenen Viehzucht gewählt. Ebenso wird in kalten Jahreszeiten wegen des hohen Energiebedarfs auf eine Produktion verzichtet.

Insgesamt ist die Produktion eher handwerklich organisiert. Alle Arbeitsschritte werden maschinell unterstützt. Sie unterliegen jedoch vollständig der manuellen Kontrolle. Elektronische Steueranlagen abgesehen von der Temperaturregelung im Heißwassertank kommen nicht zum Einsatz.

Maischbottich der Daftmill-Brennerei

Die Brennerei verfügt über einen Maischbottich (mash tun) aus Edelstahl mit einem Volumen von 4.000 l. Der Gärbottich (wash back) fasst ca. 7.000 l und ist aus gedämmten Edelstahl gefertigt. Zusätzlich sind Puffertanks für heißes Wasser und Würze vorhanden. Wegen der saisonalen Produktionsunterbrechungen wurde aus hygienischen Gründen auf Maischbottiche aus Holz verzichtet.

Die Gärung dauert in Daftmill mindestens eine Woche. Die Brennmeister führen den besonderen Geschmack des Brandes auf die zu Ende der Gärung entstehenden Ester zurück.

Blick auf die Brennblasen

Gebrannt wird der Whisky in einer wash stills und einer nachgeschalteter spirit still. Beide Blasen fassen je 2.500l. Die Hälse der Brennblasen sind nach oben abgewinkelt. Hier durch entstehen die für die Lowlands typisch leichten, frischen Brände.

Für die Lagerungen werden verschiedenen vorbelegte Fässer verwendet. Neben Sherry- und Bourbon-Fässer sind Teile der Produktion aus 2008 in Rum-Fässern eingelagert.

Produkte[Bearbeiten]

Die Produkte der Daftmill-Brennerei sind derzeit nicht im Handel erhältlich. Der Miteigentümer Francis Cuthbert nennt als Verkaufstermin dann, wenn er fertig ist..

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.