Dafina Zeqiri

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dafina Zeqiri, auch bekannt als Duffy’e, (* 14. April 1989 in Varberg, Schweden) ist eine R&B-Sängerin. Sie ist neben Elvana Gjata die wohl bekannteste R&B-Sängerin im albanischen Sprachraum.[1][2][3]

Kindheit und Karriere[Bearbeiten]

Dafina Zeqiri schreibt ihre Texte von klein an selbst. Der Durchbruch gelang ihr im Jahr 2007 mit dem Lied Rrallë e Përmallë, mit dem sie den Musikwettbewerb Polifest gewann. Im darauffolgenden Jahr gewann sie im gleichen Wettbewerb mit dem Lied Adios den Publikumspreis. Im Mai 2009 gewann Dafina im Wettbewerb Top-Fest 6 mit dem Song Dua Që Ta Di den Preis in der Rubrik „Best-RnB“. Im Tanzduell an der Op Labi Party konnte sich Dafina gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und gewann das Duell. 2009 gewann sie mit dem Lied Amazing Girl den 1. Preis des Polifests und somit war es der Hit in ganz Kosovo. 2010 gewann sie mit diesem Lied auch den Hauptpreis des VideoFesti Muzikor für das beste Video. 2011 machte die R&B-Sängerin ein Duett mit dem bekannten Rapper Ledri Vula aus der Gruppe Skillz jetzt auch Baba-Stars. Ihr Lied Dangerously in Love, dessen Video-Clip in Australien gedreht wurde, war ihr erster Hit aus dem Album Just Me. Dafina Zeqiri entwickelte sich zu einer vielbeachteten Sängerin in Kosovo. Ihr Video zu dem Lied Tonight hatte seit dem 17. Juni 2012 auf YouTube in einer Woche fast 700.000 Aufrufe, wurde dann aber aus rechtlichen Gründen gesperrt. Das Video ist nun aus unbekannten Gründen gesperrt. Mit einem neuen Look und viel Motivation arbeitet die Sängerin an ihrem dritten Album, welches bald erscheinen soll. Ein Lied des Albums hat sie schon veröffentlicht. Es ist in zwei Versionen (albanisch Veq Ti, englisch Your Love) vorhanden. Ihr Lied Bloodah hat viel Aufmerksamkeit erhalten, da es mal wieder auf Englisch und auf einer moderneren Art gesungen wurde. Zuletzt hat die Sängerin Dafina ein Lied mit dem bekanntesten DJ in Kosovo, DJ Blunt, und seinem Freund Real 1 ein Hit gemacht. Das Lied heißt Mos e nal und heißt „Mach es nicht aus“ soviel wie „Hör nicht auf“.[4] Den 18 december 2011 släpptes albumet Just Me.[5]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Alben
  • 2008: KnockDown
  • 2011: Just Me
Singles
  • 2007: Rrallë e Përmallë
  • 2007: Zi e Terr
  • 2008: I Pabese
  • 2008: Adios
  • 2009: Shum Larg
  • 2009: Amazing Girl
  • 2009: Baterite
  • 2010: Rock This Club
  • 2010: Kur shkove ne Gurbet
  • 2011: Pom Pelqen
  • 2011: Dangerously in Love
  • 2011: My Swag
  • 2011: Ti me thuaj
  • 2011: Un kjo jam
  • 2011: Supernova
  • 2012: Tonight feat. Ledri Vula
  • 2013: Veq Ti
  • 2013: Bloodah
  • 2013: Mos e nal feat. Dj Blunt, Real 1

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.