DAK Mitgliedergemeinschaft

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Verein „DAK-Mitgliedergemeinschaft“ haben sich Bürger und Bürgerinnen als gesetzlich Kranken- und Rentenversicherte zusammengeschlossen, um die Interessen der Mitglieder im Gesundheitswesen besser durchzusetzen. Dabei ist die Gemeinschaft bewusst gewerkschafts- und arbeitgeber-unabhängig; verfolgt ausschließlich und unmittelbar die Wahrnehmung der allgemeinen sozialpolitischen Interessen.

Wie vom Gesetzgeber vorgesehen, wirkt sie innerhalb der „Arbeitsgemeinschaft unabhängiger Mitgliedergemeinschaften der Angestellten-Krankenkassen“ bei Anhörungen im Gesetzgebungsverfahren des Deutschen Bundestages mit. Obgleich sie als „Stimme der Versicherten“ bezeichnet wird, ist sie auch dem Wohl der Krankenkasse verpflichtet. Doch im Fokus steht das Wohl derjenigen, die gesetzlich versichert sind.

Wie vom Gesetzgeber vorgesehen, wirkt sie innerhalb der „Arbeitsgemeinschaft unabhängiger Mitgliedergemeinschaften der Angestellten-Krankenkassen“ bei Anhörungen im Gesetzgebungsverfahren des Deutschen Bundestages mit. Obgleich sie als „Stimme der Versicherten“ bezeichnet wird, ist sie auch dem Wohl der Krankenkasse verpflichtet. Doch im Fokus steht das Wohl derjenigen, die gesetzlich versichert sind.

Sie beteiligt sich an den Sozialwahlen und ist bislang in den Selbstverwaltungsorganen der DAK – Unternehmen Leben und der BfA vertreten. Hier vertritt sie die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber anderen Vertretern.

Sozialwahl 2011[Bearbeiten]

Im Rahmen der Sozialwahl 2011[1] werden bei allen gesetzlichen Sozialversicherungsträgern die Selbstverwaltungsparlamente neu gewählt. Rund 48 Millionen Versicherte (das ist die größte Wahl der Bundesrepubik) waren aufgerufen per Briefwahl ihre Vertreter in die höchsten Gremien der Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) sowie von fünf Ersatzkassen zu wählen. Die gewählten Vertreter der Versicherten treffen dort alle grundsätzlich wichtigen Entscheidungen. Mit der Sozialwahl nehmen Versicherte ihre Belange selbst in die Hand.

Die DAK-Mitgliedergemeinschaft trat bei der „DAK- Unternehmen Leben“ und bei der Deutschen Rentenversicherung mit eigenen Vertretern an.

Die Gemeinschaft rechnet damit, bei der Deutschen Rentenversicherung mit einem Platz in der Vertreterversammlung vertreten zu sein (Vorläufige Ergebnisse bei der Wahl 2011).

Ausweislich des amtlichen Wahlergebnisses haben bei der "DAK-Unternehmen Leben" 1.279.925 Versicherte von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Dabei entfielen 528.153 Stimmen, d.h. 41,73 Prozent auf die Liste der "DAK Mitgliedergemeinschaft", so dass diese ab August 2011 im Verwaltungsrat mit 13 Sitzen vertreten ist (Offizielle Bekanntmachung des Wahlergebnis ).

Die Gemeinschaft hat ihren Sitz in Freudenberg, NRW und wurde 1955 gegründet.

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.