Centro de Terapia Antroposófica

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Centro de Terapia Antroposófica

Das Centro de Terapia Antroposófica ist ein Therapie- und Urlaubszentrum in Puerto del Carmen, Lanzarote, das auf Grundlage der anthroposophisch erweiterten Medizin arbeitet.

Lage[Bearbeiten]

Das Centro liegt im nördlichen Teil Puerto del Carmens, etwa 800 Meter vom Sandstrand Playa Grande entfernt. Die subtropisch bepflanzte Anlage besteht aus 52 Apartments, Restaurant, Bioladen, Saal für kulturelle Veranstaltungen, Gemeinschaftsraum und zwei Süßwasserpools. Der therapeutische Bereich umfasst eine Arztpraxis, Räume für verschiedene Therapien, wie Massage, Heileurythmie oder Maltherapie und ein Meerwasser-Therapiebad.

Geschichte[Bearbeiten]

Enrique und Liselotte Winzer kauften 1980 das etwa 1 ha große Grundstück Lomos Altos in Macher, einem kleinen Ort in der Gemeinde Tías, und begannen mit der biologisch-dynamischen Bewirtschaftung. Ein Jahr später wurde mit dem Bau der Finca mit Gewächshaus, Zisternen, Wirtschaftsräumen und zwei Ferienwohnungen begonnen. Weitere Grundstücke wurden erworben, auf denen Ferienunterkünfte erstellt wurden.

1985 wurde eine Stiftung gegründet und mit dem nötigen Kapital versehen. Um der wachsenden Nachfrage nach Ferienunterkünften und nach kulturellen Veranstaltungen, wie Vorträge, Eurythmie, Malen, Plastizieren gerecht zu werden, wurden zwei in der Nachbarschaft stehende Häuser angemietet. Nach Anerkennung der Stiftung durch die Behörden, gingen die Immobilien in das Eigentum der Stiftung über. Durch die weiterhin steigende Nachfrage mussten die Feriengäste unter anderem in der Apartmentanlage Tamarindos in Puerto del Carmen untergebracht werden.

Wegen einer Änderung der Bauordnung auf Lanzarote wurde 1991 das gesamte Gelände um Lomos Altos zur Zona Rustice, zur ländlichen Zone erklärt. Damit war das Vorhaben, hier ein Therapiezentrum zu errichten obsolet. Die 1993 gegründete Asociación Centro de Terapia Antroposófica pachtete die Apartmentanlage Tamarindos, um nun hier die Ideen eines Therapie-, Kultur- und Ferienzentrums zu verwirklichen. Es wurde noch im gleichen Jahr eröffnet. Ein an das Centro angrenzendes Haus konnte gekauft und zum Therapiehaus umgebaut werden. Ein Arzt und sechs Therapeuten nahmen 1996 ihre Arbeit auf. Tamarindos wurde ein Jahr später gekauft. Trotz intensiver Bemühungen lehnten die Behörden den Status der Gemeinnützigkeit ab. Die Rechtsform ist seitdem eine Sociedad Limitada, was in etwa einer GmbH entspricht.[1]

Die Stiftung, die sich heute Fundación Canaria de Antroposófica en Lanzarote nennt, ist Eigentümerin des Centro und der Finca Lomos Altos. Der Bau eines Waldorfkindergartens ist in Planung.

Therapie[Bearbeiten]

Es werden vor allem Hauterkrankungen, wie Neurodermitis, chronische Erkrankungen der Atemwege, rheumatische und psychosomatische Erkrankungen und Allergien behandelt. Das Heilklima der Insel wirkt dabei unterstützend. Unter anderen werden verschiedene Massagen, Reflexzonentherapie, Krankengymnastik, Heileurythmie, Sprachgestaltung, Vulkanerdepackungen, Kunsttherapie und Bäder angewandt.

Urlaub[Bearbeiten]

Neben dem therapeutischen Bereich stehen für Urlaubs- und Feriengäste 2- und 3-Zimmer Apartments, sowie Einzelzimmer zur Verfügung. Das Restaurant bietet abwechslungsreiche landestypische Kost und ausgewogene Getreidegerichte an.

Kultur[Bearbeiten]

Neben wöchentlich wiederkehrenden Veranstaltungen, die für die Kur- und Feriengäste gedacht sind, finden Konzerte, sowie Seminare und Vorträge zu verschiedenen Themen statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

28.925-13.669583333333Koordinaten: 28° 55′ 30″ N, 13° 40′ 10,5″ W

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.