CPISRA 7er-Fußball Entwicklungsturnier 2013 (Wien)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
CPISRA 7er-Fußball
Entwicklungsturnier – Wien 2013
CPISRA 7-a-side football
Development Tournament – Vienna 2013
Logo des CPISRA 7er-FußballEntwicklungsturnier 2013 (Wien)
Logo des CPISRA 7er-Fußball
Entwicklungsturnier 2013 (Wien)
Anzahl Nationen 4
Sieger NiederlandeNiederlande Niederlande
Austragungsort OsterreichÖsterreich Österreich
Eröffnungsspiel 28. August 2013
Endspiel 30. August 2013
Spiele 8
Tore 38 (⌀: 4,75 pro Spiel)
Torschützenkönig OsterreichÖsterreich Peter Dostal
Bester Spieler DeutschlandDeutschland Kevin Wermeester
Bester Torhüter SingapurSingapur Muhammad „Badmann“ Firdaus

Das Entwicklungsturnier war das erste offizielle CPISRA-Turnier in Österreich. Im Rahmen der CPISRA veranstaltete der Österreichische Behindertensportverband (ÖBSV) dieses Turnier für 7-er Fußballnationalmannschaften, die am Anfang des Aufbaus ihres Nationalteams stehen mit arrivieren Nationalmannschaften vom 28. bis 31.August. Die Teilnehmer waren Deutschland, Niederlande, Österreich und Singapur.[1]

Spielort[Bearbeiten]

Lage des Spielorts

Das Turnier fand in Wien auf dem Sportplatz des ASKÖ XX in Wien Brigittenau statt.

Regelwerk und Modus[Bearbeiten]

Regelwerk[Bearbeiten]

7er-Fußball wird mit modifizierten FIFA Regeln gespielt. Die Unterschiede sind, dass man mit sieben Spielern am Feld steht, es gibt kein Abseits, das Spielfeld ist kleiner und man darf mit einer Hand eingewerfen. Das Spiel dauert zwei mal 30 Minuten mit einer 15-minütigen Pause.[2] [3]

Modus[Bearbeiten]

Es gab eine Gruppe mit vier Teilnehmern. Innerhalb dieser Gruppe spielte jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft. Der erstplazierte spielte gegen den zweitplazierten im Finale um den Sieger des Turniers, der drittplazierte und der viertpläzierte kämpften um den dritten Platz. Die Platzierung der Mannschaften ergab sich dabei in folgender Reihenfolge:

  1. Anzahl der Punkte aus allen Gruppenspielen (Sieg: 3 Punkte; Unentschieden: 1 Punkt; Niederlage: 0 Punkte)
  2. Tordifferenz aus allen drei Spielen
  3. Anzahl der erzielten Tore
  4. Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punkt- und torgleichen Teams
  5. Tordifferenz in den Direktbegegnungen der punkt- und torgleichen Teams
  6. Anzahl der in den Direktbegegnungen der punkt- und torgleichen Teams erzielten Tore
  7. Losentscheid

Klassifizierung[Bearbeiten]

Je nach der Beeinträchtigung der Spieler werden diese in verschiedenen Gruppen unterteilt:

  • C5: Spieler mit Geh- und Laufschwierigkeiten, aber keine Probleme im Stehen oder beim Fußballschießen.
  • C6: Spieler mit Kontroll- oder Koordinationsschwierigkeiten bei den oberen Gliedmassen speziell beim Laufen.
  • C7: Spieler mit Hemiplegie.
  • C8: Spieler mit minimalen Beeinträchtigungen.

Die Fußballteams müssen zumindestens einen C5 oder C6 Spieler über die ganze Spielzeit und keine zwei Spieler der Klasse C8 gleichzeitig einsetzten.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Kader[Bearbeiten]

Die Kader der einzelnen Mannschaften sehen wie folgt aus:

DeutschlandDeutschland Deutschland
1   Rene Heinen CP5
2   Fabian Ollesch CP5
4   Isabelle Foerder CP7
5   Kevin Wermeester
(Kapitän)
CP7
6   Frederic Heinze CP7
9   Philipp Freudinger CP7
10   Benjamin Weiss CP7
11   Tim Lescigewsky CP8
Coach: Werner Freudinger
Coach: Otfried Morin
Team Manager: Ralf Kuckuck
 
 
 
 
 
 
NiederlandeNiederlande Niederlande
1   Stefan BOERSMA
(Kapitän)
CP6
2   Jeroen Niesten CP7
3   Teun Embrechts CP6
4   Sjors Kuipers CP7
5   Teddy Witjes CP7
6   Niels Vlemmix CP8
7   Jorik Vlieg CP7
8   Christ Stoelwinder CP7
9   Kasper Stroes CP5
10   Harm Panneman CP8
11   Nathan Jansen CP7
16   Emil Nyland CP5
Coach: René Jurrius
Physio: Henriëtte Bons-Gerrits
Team Manager: Tom Langen
Staff: Tineke Diaz
Staff: Mieke Vos
OsterreichÖsterreich Österreich
1   Sebastian Gruber CP6
2   Ali Khalaji
(Kapitän)
CP8
3   Peter Dostal CP6
4   Tibor Bogner CP7
5   Laurin Scharf CP7
6   Georg Mitteregger CP7
7   Bernhard Schalk CP7
10   Elias Wendlinger CP6
12   Marian Ciontu CP7
13   Mergim Jellaj CP6
15   Andreas Janitsch CP5
16   Ludwig Brandel CP6
21   Claus Hollmann CP7
Coach: Wolfgang Hartweger
Ass. Coach: Erwin Löbl
Team Manager: Matias Costa
 
SingapurSingapur Singapur
1   Muhammad Nizam CP7
2   Bala Annamalai CP5
3   Harun Rahamad CP5
4   Muhammad Shafiq CP7
5   Hitesh Ramchandani CP6
6   Ngian Hai Wan CP8
7   Suhaimi Bin Sudar CP7
8   Peter Kam CP5
11   Muhammad Mubarak
(Kapitän)
CP7
12   Muhammad Shahidil CP6
13   Muhammas Firdau CP5
Coach: Mohamed Zainudeen
Sports Trainer: Mohamed Azhar
Team Manager: Lim Tze Beng
 
 
 


Vorrunde[Bearbeiten]

RangLandSp.SUNToreDiff.Punkte
 1.NiederlandeNiederlande Niederlande3 2 1 020:30+1707
 2.DeutschlandDeutschland Deutschland3 2 1 007:20 +507
 3.OsterreichÖsterreich Österreich3 1 0 209:14 −503
 4.SingapurSingapur Singapur3 0 0 302:19−1700
Mi., 28. August 2013, 16:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
DeutschlandDeutschland Deutschland SingapurSingapur Singapur 2:0 (1:0)
Mi., 28. August 2013, 18:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
OsterreichÖsterreich Österreich NiederlandeNiederlande Niederlande 1:9 (0:3)
Do., 29. August 2013, 16:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
NiederlandeNiederlande Niederlande DeutschlandDeutschland Deutschland 2:2 (2:1)
Do., 29. August 2013, 18:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
OsterreichÖsterreich Österreich SingapurSingapur Singapur 9:2 (:)
Fr., 30. August 2013, 16:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
SingapurSingapur Singapur NiederlandeNiederlande Niederlande 0:9 (0:3)
Fr., 30. August 2013, 18:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
OsterreichÖsterreich Österreich DeutschlandDeutschland Deutschland 0:3 (0:1)

Finalrunde[Bearbeiten]

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

Fr., 31. August 2013, 12:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
OsterreichÖsterreich Österreich SingapurSingapur Singapur 3:2 (2:2)

Finale[Bearbeiten]

Fr., 30. August 2013, 14:30 Uhr
in Wien Brigittenau (Sportplatz ASKÖ XX)
NiederlandeNiederlande Niederlande DeutschlandDeutschland Deutschland 1:0 (0:0)

Abschlussplatzierungen[4][Bearbeiten]

Rang Team
Gold NiederlandeNiederlande Niederlande
Silber DeutschlandDeutschland Deutschland
Bronze OsterreichÖsterreich Österreich
04. SingapurSingapur Singapur

Ehrungen[Bearbeiten]

Name Team Klasse
Bester Spieler aus SingapurSingapur Singapur
SingapurSingapur Muhammad Shafiq SingapurSingapur Singapur CP7
Bester Spieler aus OsterreichÖsterreich Österreich
OsterreichÖsterreich Peter Dostal OsterreichÖsterreich Österreich CP6
Bester Spieler aus DeutschlandDeutschland Deutschland
DeutschlandDeutschland Philipp Freudinger DeutschlandDeutschland Deutschland CP7
Bester Spieler aus NiederlandeNiederlande Niederlande
NiederlandeNiederlande Teddy Witjes NiederlandeNiederlande Niederlande CP7
Torschützenkönig mit 6 Treffern
OsterreichÖsterreich Peter Dostal OsterreichÖsterreich Österreich CP6
Bester Torhüter des Turnieres
SingapurSingapur Muhammad „Badmann“ Firdaus SingapurSingapur Singapur CP5
Bester Spieler des Turniers
DeutschlandDeutschland Kevin Wermeester DeutschlandDeutschland Deutschland CP7

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Football 7-a-side News7-a-side Development Tournament – Vienna 2013. In: cpisra.org. Abgerufen am 7. September 2013.
  2. Excerpt from the CPISRA Sports Manual 10th Edition 2009 Release 0 11 - 1 January 2013 Section B - Sports Rules - Football 7-a-side (engl.). In: cpisra.org. Abgerufen am 7. September 2013.
  3. CPISRA Football 7-a-side Field (engl.). In: cpisra.org. Abgerufen am 7. September 2013.
  4. Mehralsfussball - Turnier Tag 4 - Spannung pur! In: mehralsfussball.at. Abgerufen am 7. September 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.