Burn it down (Film)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelBurn it down
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2012
Länge50 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieKolja Malik
DrehbuchKolja Malik
MusikJonas Vogel, Kolja Malik, Valentin Henning
KameraKolja Malik, Valentin Henning, Sandro Mariotti
SchnittKolja Malik, Jonas Vogel
Besetzung
  • Alice Fiedler: Aurelie
  • Yvonne Griesinger: Ruby
  • Ellie Lorscheid: Kati
  • Robert Büttner: Philipp
  • Kolja Malik: Lighter Boy
  • Moriz Stangl: Steffi
  • Sonja Koglin: Maria
  • Leilah Jätzold: Mädchen mit Wein
  • Eva Elvers: Prostituierte
  • Sandro Mariotti: Pataphysiker

Burn it down ist ein deutsches Filmdrama aus dem Jahr 2012, das seine Macher als „Flackerfilm“ bezeichnen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.

Kritiken[Bearbeiten]

„Dass die Story so schnell erzählt ist und zugegebenermaßen etwas abgedroschen klingt, unterstreicht den künstlerischen Anspruch des Regisseurs, “Flackerfilme” zu produzieren, also sowohl optisch, als auch inhaltlich verwaschen. Dies ist dem ihm, besonders vom handwerklichen Standpunkt her, sehr gut gelungen: Für einen Amateur (bzw. Halb-Amateur: Kolja Malik ist inzwischen Regieassistent am Theater in Aachen) ist die Kameraführung wirklich toll geworden, atmosphärische Shots aus weiter oder mittlerer Entfernung wechseln sich ab mit unruhigen Handkamerapassagen, sobald die Kamera mal auf nähere Tuchfühlung mit den Darstellern geht. Im Dunkeln sind die Bilder entsprechend körnig und lassen die Szenen erscheinen, als wären sie mit einer Überwachungskamera aufgenommen worden, was sicherlich auch so angedacht war. Auch dass fünfzig Prozent der Produktionszeit (also etwa ein halbes Jahr) in den Schnitt geflossen sind, merkt man hier.“

Christian Simon (5vier.de)[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Simon (5vier.de): Buntes: Kurzfilm “Burn It Down” – Viva la Revolutión. 30. März 2012, abgerufen am 21. August 2012.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.