Black Rebels

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Black Rebels (Schwarze Rebellen) ist der Name einer Reggaeband aus Massachusetts, Neuengland (USA).[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Band ist bisher sehr unbekannt und nur wenigen Insidern der Reggaeszene ein Begriff. Sie treten eher auf kleineren Festivals/Bühnen, vor allem in den USA, auf. Mit ihren Texten und ihrer Musik wollen sie den Leuten das friedliche Zusammenleben zwischen verschieden Nationen und Religion nahebringen. Sie weisen immer wieder auf ihre afrikanischen Wurzeln hin, die nach Freiheit und Unabhängigkeit streben, was auch durch den Namen deutlich wird.

Mitglieder[Bearbeiten]

Die Band besteht insgesamt aus sechs Mitgliedern, wovon drei weiblich und drei männlich sind. Die Bandmitglieder heißen Kalpana Devi (Gesang), Emmanuel „Manou“ Dalomba (Gesang, Rhythmus, Gitarre), Naia Kete Devi-Brown (Gesang), Imani Devi-Brown (Schlagzeug, Djembé), Wes Brown (Kontrabass, Background)[2] und Jonathan (Gitarre).

Das Ehepaar Kalpana Devi und Manou Dalomba, das auch unter dem Bandnamen ReBelle zwischen 1993 und 2008 vier Alben und mehrere Singles veröffentlichte, tourt auch unter diesem Bandnamen seit 1994 zusammen.[3] Naia Kete und Imani Devi-Brown stammen aus Kalpana Devis früherer Beziehung zu Wes Brown.[2]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • Afrika Unite
  • Brother Marley
  • Takou De Ligue
  • Zion Train

Alben[Bearbeiten]

  • Thank U Jah (1996; Domu Afrika)
  • Live Recordings 1867–98 (1998; Domu Afrika)
  • Trinity (2001; Domu Afrika)
  • Move Together Now (2005)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alli Marshall: Uprising ‘after’ arithmetic, mountainx.com, 31. August 2005.
  2. 2,0 2,1 Shutesbury native Kete continues on "The Voice", telegram.com, 5. März 2012.
  3. Who we are. ReBelle.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.