Berner Münster Kinder- und Jugendchor

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berner Münster Kinder- und Jugendchor
Sitz: SchweizSchweiz Bern
Träger: eigenständig
Gründung: 2003
Gattung: Chor
Leitung: Johannes Günther
Website: www.bmkc.ch

Die Berner Münster Kinder- und Jugendchor (BMKJC) ist ein festes Sänger- und Sängerinnen-Ensemble mit Kindern und Jugendlichen aus der schweizerischen Bundesstadt Bern. Der Chor ging im Jahr 2003 aus dem Kinder-Kirchenchor der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde des Berner Münsters hervor.

Anfänglich wurde er für die Mitgestaltung der Heiligabendfeier im Münster jeweils jährlich neu zusammengestellt. Heute ist der Chor das ganze Jahr durch aktiv und konfessionell neutral. Gesungen werden geistliche und weltliche Werke. Seit Chorgründung steht der Chor unter der professionellen Leitung von Johannes Günther.

Der Berner Münster Kinder- und Jugendchor ist der grösste und bedeutsamste Kinder- und Jugendchor der Grossregion der Schweizer Bundesstadt Bern; er ist in der regionalen Bevölkerung sehr gut verankert und vermag am Heiligabend das Berner Münster bis auf den letzten Platz zu füllen [1].

Mission[Bearbeiten]

Ziel des Chores ist es, anspruchsvolle Vokalmusik mit ihrem inhaltlichen Anliegen in Gottesdiensten, Konzerten und Singspielprojekte zur Wirkung zu bringen. Im Sinne des Selbstverständnisses nutzt der Chors qualitativ hochstehende Musik als Medium der sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Repertoire[Bearbeiten]

Das Repertoire umfasst sowohl geistliche (kirchliche) als auch weltliche Werke. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt bei geistlichen Kompositionen, sie umfasst traditionelle Choräle und Motetten, neues geistliches Liedgut und bemüht sich mit Auftragskompositionen um die Pflege zeitgenössischer Musik. Aber auch Volkslieder und (nichtgeistliche) Singspiele gehören zum Repertoire.

Aufbau[Bearbeiten]

Im Chor singen Kinder ab der 1. Klasse und Jugendliche. Die Sängerinnen und Sänger stammen aus der gesamten Region der Bundesstadt Bern. Der Chor besteht je aus einer Sparte Kinderchor und Jugendchor. Die Sparte Jugendchor erlaubt es, singbegeisterte Kinder bis ins Erwachsenenalter im Chor zu halten.

Die Chorarbeit beinhaltet wöchentliche Proben, Gottesdienste, Konzerte und Konzertreisen. Im jährlichen Sommerlager werden neben den musikalischen Fähigkeiten auch die sozialen Kontakte vertieft. Um immer wieder neue Kinder und Jugendliche anzusprechen, sind Schnuppertage und ein offenes Weihnachtsprojekt fester Bestandteil des abwechslungsreichen Jahresprogramms.

Der Kinderchor deckte seine Aufwendungen aus Mitglieder- und Projektbeiträgen sowie Konzerteinnahmen, Spenden und Kollekten. Die professionelle musikalische Chorleitung wird direkt von der Berner Münster Kirchgemeinde finanziert.

Im ehrenamtlichen Einsatz erfolgt die Vereins- und Finanzverwaltung, die Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung sowie die Planung und Betreuung von Probenwochenenden, Singreisen- und Lagern. Die neue Sparte Jugendchor erfordert die Erweiterung der Chorleitung. Zur Finanzierung einer professionellen musikalischen Assistenz ist der Chor auf Unterstützung angewiesen.

Sonderaufführungen seit dem Jahr 2014[Bearbeiten]

  • 18. September 2016: «Sturm und Klang – als die Reformation durch Berns Kirchen fegte» [2]
  • 6. September 2015: «Sternstunde im Musifestival» (gemeinsame Aufführung mit Les passions de l'Ame, dem Orchester für Alte Musik Bern) [3]
  • 29. März 2015: «Matthäuspassion» (gemeinsame Aufführung mit dem Berner Kammerchor)[3]
  • 26. Mai 2014: «Carmina Burana» (gemeinsame Aufführung mit dem Orchester der Uni Bern[3]

Dirigent[Bearbeiten]

  • Johannes Günther (seit 2003)

Präsidium[Bearbeiten]

  • Eva Prader (seit 2012)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Münster Kinderchor bewegt an Heiligabend die Berner, Schweizer Radio und Fernsehen, abgerufen am 3. Februar 2017
  2. "Website der Berner Münsterkirchgemeinde", abgerufen am 3. Februar 2017
  3. 3,0 3,1 3,2 "Website des BMKJC", abgerufen am 3. Februar 2017
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.