Balconing

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Balconing wird ein risikoreiches Phänomen bezeichnet, das ausschließlich bei Hotelurlaubern beobachtet werden kann und das 2010 für internationale Schlagzeilen sorgte. Bislang trat dieses Phänomen auf den balearischen Inseln Ibiza und Mallorca auf. Betroffen sind in erster Linie junge Erwachsene und Jugendliche. Diese beweisen sich ihren Mut, in dem sie von einem Balkon zum anderen klettern, wobei die Höhe des Balkons den Reizfaktor darzustellen scheint.

Eine andere Form des Balconings ist der Sprung vom Balkon in den Swimmingpool, auch hier bestimmt den Nervenkitzel die Höhe des Balkons.

In diesem Jahr gab es bereits 30 Todesfälle, die Zahl der Verletzten ist hoch, Querschnittslähmungen sind häufig. Jüngstes Todesopfer war ein 26 jähriger Italiener, der am 13. September 2010 beim Sprung von einem in der 7. Etage gelegenen Balkon den Pool verfehlte und auf einem Hotelvordach landete.

In vielen Fällen sollen Alkohol und Drogen nachgewiesen worden sein. Auf You tube sind mehrere so genannte Beweisvideos eingestellt, es wird von den polizeilichen Behörden vermutet, dass diese einen Nachahmungseffekt auslösen.

Inhaltsverzeichnis

Weblinks[Bearbeiten]


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du ebenfalls einen Artikel zum Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.