Bahnhof Assen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.
Assen
Station Assen 2019 (3).jpg
Daten
Betriebsstellenart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung Asn
IBNR 8400073
Eröffnung 1. Mai 1870
Webadresse NS-Infoseite
Architektonische Daten
Architekt Rob Steenhuis
Lage
Stadt/Gemeinde Assen
Provinz Drenthe
Staat Niederlande
Koordinaten 52° 59′ 33″ N, 6° 34′ 16″ O52.99256.5711111111111Koordinaten: 52° 59′ 33″ N, 6° 34′ 16″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden
i16i16i18

Der Bahnhof Assen ist ein Durchgangsbahnhof der niederländischen Bahngesellschaft NS in der niederländischen Stadt Assen. Er ist größter und wichtigster Bahnhof der gesamten Provinz Drenthe.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde am 1. Mai 1870, mit der Bahnstrecke Meppel–Groningen, eröffnet. Das ursprüngliche Stationsgebäude wurde 1868 vom Architekten K.H. van Brederode entworfen und unter seiner Anleitung gebaut. In den Jahren 1905 bis 1947 existierte eine Zugverbindung nach Stadskanaal. 1977 wurde die Strecke dann komplett zurückgebaut. Im Jahr 1988 erhielt die Station ein neues Gebäude, entworfen von dem Architekten Rob Steenhuis, das im Jahr 2016 abgerissen wurde, um dem heutigen Gebäude Platz zu machen.

Streckenverbindungen[Bearbeiten]

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Intercity GroningenAssenZwolleAmersfoortUtrecht CentraalGoudaDen Haag Centraal stündlich
Intercity Groningen – HarenAssenBeilenHoogeveenMeppel – Zwolle – Amersfoort – HilversumDuivendrechtAmsterdam ZuidSchiphol stündlich
Stoptrein Groningen – Haren – Assen – Beilen – Hoogeveen – Meppel – Zwolle stündlich

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Station Assen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.